Höhe der Mietkaution
Schließt ein Mieter einen neuen Mietvertrag, so wird zur Absicherung des Vermieters eine Mietkaution in Höhe von maximal drei Kaltmieten fällig.

Mietkaution in Raten
Keineswegs sind Mieter verpflichtet, die Kautionen auf einen Schlag zu zahlen, sie kann in drei Raten an den Vermieter überwiesen werden. Die erste Rate wird hierbei zum Beginn des Mietverhältnisses fällig (im Vertrag festgehalten), die weiteren in Absprache mit dem Vermieter. Alle anderen Vereinbarungen im Mietvertrag sind unzulässig, egal, ob es sich um eine Barkaution handelt oder ob ein „verpfänbares Sparbuch“ als Sicherheit hinterlegt wird.

Zinsen für die Kaution
Darüber hinaus sind Vermieter dazu verpflichtet,
- die Kaution der Mieter vom eigenen Vermögen zu trennen,
- das Geld zinsgünstig anzulegen,
- den Betrag zurückzuzahlen (mit Zinsen), wenn das Mietverhältnis beendet wird (Frist sechs Monate), sonst wird Schadenersatz fällig.