Gruppenverträge bieten günstige Tarife
Zusätzlich zur Grundversorgung der gesetzlichen Krankenkassen gibt es private Zusatzversicherungen. Kostengünstig können solche „Zusatzpakete“ bei der eigenen gesetzlichen Krankenkasse sein. Dort gibt es Gruppentarife, und die Gesundheitsprüfung ist meist nicht so streng.
Es gibt Pakete für:
- Zahnersatzleistungen
- Sehhilfen und Brillengestelle
- Einzel- und Doppelzimmer
- Auslandskrankenversicherung

Zahnersatzversicherung kann bare Münze sparen
Eine Versicherung, die die Lücke zwischen dem Anteil der gesetzlichen Kasse und den tatsächlichen Zahnersatzkosten schließt, ist zwingend nötig. Mit einer privaten Zusatzversicherung lassen sich die Kosten für Zahnersatz in Grenzen halten (mit bis zu 15 Prozent kann der Patient trotzdem beteiligt werden).

Lohnen sich Versicherungen für Brillen?
Eine Zusatzversicherung für Sehhilfen kann sinnvoll sein, wenn der Versicherte sehr starke und teure Gläser braucht. Auch für Brillengestelle gibt es inzwischen preiswerte Angebote, manche Optiker bieten für zehn Euro Jahresbeitrag einen Service für Gestellreparaturen an. Das kann sich lohnen, wenn die Brille stark beansprucht wird bzw. die Gefahr von Beschädigungen groß ist.

Was bringt eine Zusatzpolice fürs Krankenhaus?
Eine Zusatzversicherung garantiert die Unterbringung im Einzel- oder Doppelzimmer. Außerdem gibt es Versicherungen, die dem Patienten ein Mitspracherecht bei der Wahl des Facharztes einräumen.

Rücktransport aus dem Ausland ist sinnvoll
Obwohl die gesetzlichen Krankenkassen mit der Europäischen Versicherungskarte die Behandlungen im EU- Ausland weitgehend abdecken, empfiehlt sich zusätzlich der Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung, weil die den Rücktransport nach Deutschland übernimmt.