Eine Beziehung beginnt meistens leidenschaftlich mit wilden Küssen, Sex und Kuscheln. Im Laufe der Zeit je länger man ein Paar ist kann sich die Leidenschaft aber abkühlen und sogar soweit gehen dass das Kuscheln und intensive Küsse zu einer Seltenheit werden. Die Gründe dafür können Stress, finanzielle Probleme, Sorgen oder sogar fehlende Liebe sein. Wenn man merkt dass die Leidenschaft verloren geht ist es ratsam alles zu machen damit sie wieder entfacht wird. Denn es gibt Männer und Frauen die unglücklich darüber sind wenn das Kuscheln, Küssen und der Beischlaf selten sind.

Als erstes sollte man sich mit seinem Partner/in aussprechen und die Gründe herausfinden warum das Kuscheln, Küssen und eventuell der Sex so selten sind. Jeder Mensch reagiert unterschiedlich und manche reden ungern über die Themen Beziehung & Liebe. Entweder wird ausgewichen oder das Thema gewechselt. Sollte dies der Fall sein ist es sinnvoll die passende Stimmung und Atmosphäre zu schaffen. Der richtige Zeitpunkt muss gefunden werden, so ist es unangebracht bereits am Frühstückstisch darüber zu sprechen.

Die optimale Zeit für ein so sensibles Gespräch ist wenn der Partner keine Termine hat wie etwa am Wochenende. Wer es offensiv mag kann versuchen die Leidenschaft durch Aktivität statt Gesprächen wieder zu entfachen. An die Anfangszeit der Beziehung zu erinnern wo es noch leidenschaftlich war zu erinnern ist empfehlenswert. So merkt der Partner/in dass man etwas an der Partnerschaft vermisst. Je länger eine Beziehung dauert und besonders wenn man in einer gemeinsamen Wohnung lebt kann die Leidenschaft leiden. Man sieht sich jeden Tag und es schleicht sich der Alltag ein wodurch die leidenschaftlichen Gefühle ungewollt in den Hintergrund treten könnten. Sollte dennoch die Leidenschaft nicht in die Beziehung zurückkehren so sollte man darüber nachdenken sich zu trennen oder einen zeitweisen Abstand voneinander zu gewinnen. Zwar ist eine Trennung für beide Seiten schmerzhaft aber oftmals eine der besten Lösungen.