Der Sprung in die Selbstständigkeit ist ein Wagnis und wer die richtige Geschäftsidee hat kann gut von den Einnahmen leben. Die Geschäftsidee sollte durchdacht sein und ein schlüssiges Konzept haben. Ein paar einfallsreiche Ideen für die Gründung einer Firma oder als Nebenbeschäftigung zum Hauptberuf können sie hier nun nachlesen:

Pfannenkuchenstand
Der Pfannekuchen zählt zu den beliebtesten Gebäcken, schmeckt lecker und eröffnet die Möglichkeit für eine Selbstständigkeit als Besitzer eines Pfannekuchenstandes. Als Voraussetzung sollte man das Backen beherrschen, am besten eine Ausbildung als Bäcker oder Konditor erfolgreich absolviert haben. Es gilt eigene Pfannekuchenrezepte zu entwickeln oder bestehende abzuwandeln. Im Bekannten-, und Freundeskreis werden die Kreationen ausgiebig probiert und dann entschieden welche Pfannekuchen ins Angebot aufgenommen werden. Der Kunde sollte zwischen verschiedenen Belägen, Füllungen und Geschmacksrichtungen wählen können. Die größte Investition ist der Kauf eines mobilen Verkaufsstandes und dürfte gebraucht bereits ab etwa 3.000 Euro zu haben sein. Als Standorte zum Verkauf bieten sich Parkplätze vor Supermärkten, Sportstadien, Schwimmbädern und Freizeitparks an. Auf Festen, Partys und Veranstaltungen können die Pfannekuchen ebenfalls verkauft werden.

Haustier-Sitter
Das Haustier egal ob Hund, Katze oder Wellensittich muss auch mal alleine in der Wohnung bleiben. Auf den treuen Vierbeiner oder Zweibeiner passt während dieser Zeit ein Haustier-Sitter auf. Die Abrechnung erfolgt pro Stunde und dafür wird das Haustier verwöhnt. Es wird gespielt, gefüttert und Gassi gegangen. Im Service inbegriffen ist auch die Suche nach Anzeichen von Krankheiten. Wer sich als Haustier-Sitter selbstständig machen möchte, sollte tierlieb und kommunikationsfreudig sein.

Content-Agentur
Das Internet ist erwachsen geworden und es gibt Millionen Webseiten die professionell betrieben werden. Die Webseiten sind ohne regelmäßigen Content allerdings auf Dauer nicht lukrativ und da kommt die Content-Agentur ins Spiel. Die Content-Agentur erstellt Texte, Newsartikel oder Blogartikel im Kundenauftrag für Webmaster, Webagenturen und Privatpersonen. Als Voraussetzung sollte man eine kaufmännische Ausbildung absolviert haben und Spaß am Schreiben haben. Die Texte müssen fehlerfrei erstellt werden und je besser sie geschrieben sind desto höher kann die Vergütung ausfallen. Die Abrechnung bei der Texterstellung kann pro Wort, pro Zeichen, je Seite oder pro Stunde erfolgen. Die Verdienstmöglichkeiten sind gut da Content eigentlich immer gefragt ist. Jedoch ist die Konkurrenz hart und sollte über die Qualität und nicht den Preis seine Kunden gewinnen.