Eine Beziehung besteht neben der Liebe auch aus Geben und Neben. Es ist schlecht in einer Partnerschaft wenn jemand zu alles und jedem einfach nur ja sagt ohne die eigene Meinung mizuteilen. Wer seiner Partnerin gegenüber nicht die eigene Meinung vertritt der wird über kurz oder lang die Beziehung gefährden. Zu jedem einfach nur “Ja” zu sagen könnte bedeuten dass man sich selbst aufgibt und dem Partner hörig werden könnte. Das Reden in einer Partnerschaft ist wichtig genauso wie Vertrauen, Sex und offene Gespräche. In jeder Beziehung gibt es sensible Gesprächsthemen und selbst diese sollten angesprochen werden. Eines dieser Themen sind die Finanzen und da gibt es unterschiedliche Auffassungen.

Das eigene Geld in einen gemeinsamen Topf also Gemeinschaftskonto zu legen birgt die Gefahr in sich dass man gegenüber seinem Partner eventuell jede Ausgaben rechtfertigen muss. Im Extremfall kann dies eine strenge Ausgabenkontrolle und Beschneidung der eigenen finanziellen Freiheit bedeuten. Zwar hat ein Gemeinschaftskonto seine Vorteile wie etwa dass mehr Geld zur Verfügung steht aber der Nachteil könnten Streitigkeiten sein. Wenn zum Beispiel das Konto ständig ins Minus rutscht, weil der Partner seine Ausgaben nicht im Griff hat ist der Streit vorprogrammiert besonders dann wenn allgemein aufgrund des ausgeübten Berufs wenig Geld verfügbar ist und man dennoch das Gemeinschaftskonto ausgleichen muss.

Niemand sollte alles zahlen, so wird die Miete, Strom und Wasser geteilt ebenso die Ausgaben für Lebensmittel und dafür ist die Einrichtung eines gemeinsamen Kontos nicht unbedingt erforderlich. Bei getrennten Konten hat jeder seine finanzielle Freiheiten und läuft nicht Gefahr dem Partner gegenüber Rechenschaft abzulegen. Wenn man selbst ein gutes Einkommen hat und die Freundin zu den Geringverdienern zählt ist es gerecht einen höheren Anteil der monatlichen Gemeinschaftsausgaben zu tragen. Jedoch sollte auch hier eine Grenze gezogen werden um nicht Gefahr zu laufen sie finanziell auszuhalten. Ganz unabhängig davon für welches Kontenmodell man sich entscheidet, ist es empfehlenswert die monatlichen Ausgaben und Einnahmen in einem Haushaltsbuch einzutragen wodurch die Finanzen geordnet sind und einen soliden Überblick über die finanzielle Lage hat.