Zaubern Sie mit Window-Color einen Hauch von Süden in Ihr Freiluft-Eckchen.

Die Sonne lacht, und die Pflanzen gedeihen üppig – man könnte glatt meinen, man wäre in seinem Lieblingsferienort in Spanien. Wem jetzt noch eine spritzige Deko für gesellige Grillfeste fehlt, der probiert am besten mal die Window-Color-Technik…

Schnell und leicht: malen per Flasche
Grundtechnik: Gemalt wird mit einer Malflasche, auf die man verschiedene Düsen setzen kann. Nun noch ein passendes Motiv aussuchen – Früchte für das Bowlengefäß, Fische für den Rand vom Grillteller – und transparente Motivfolie darüber legen. Erst die Motivkonturen nachfahren, gut eine Stunde trocknen lassen. Dann die Flächen satt ausmalen (Farben und Folie von Marabu, in Baumärkten). Nach 24 Stunden ist das Bild trocken, man zeiht es vorsichtig von der Folie – es hält auf allen glatten Flächen, lässt sich mehrmals anbringen.

Feine Effekte mit Draht und Medium
Krakelee-Tee: ideal wenn es antik aussehen soll. Ein so genanntes Krakelee-Medium auf das trockene Motiv geben – beim Abtrocknen entstehen feine Risse in der Farbe.
Drahttechnik: toll für Windlichter. Ein Stück Glitterdraht auf Haushaltsfolie legen, die Drahtfelder einzeln ausmalen, Drahtstück nach dem Trocknen um ein Wasserglas legen.

1. Peppige Teller
Viel zu langweilig, das weiße Porzellan für heitere Sommertage? Dann sind Fensterfarben ideal für die flotte Verwandlung: Motive auf Folie malen, trocknen lassen, ausschneiden und selbsthaftend beliebig auf dem Geschirr platzieren.

2. Sonnige Deko
Beim Blick aus dem Fenster leuchtende Südfrüchte vor Augen – der Ziturskranz wir in der Grundtechnik gemalt: erst die Konturen per Malflasche mit feiner Spitze auftragen. Dann Blätter und Obst aufmalen.