Verwöhn-Extras

After-Sun-Maske
Beruhigt die Haut nach dem Sonnen: 3 EL Quark, 2 EL Joghurt und 1 TL Olivenöl verrühren, auf Gesicht und Dekolleté auftragen, nach 15 Minuten wieder abwaschen.

Bis in die Fingerspitzen
Trocknet schnell, hält super und bleicht dann UV-Schutz nicht aus: der „60 SEC Nagelack“ ist ideal im Urlaub.

Rasur leicht gemacht
Dusch-Gel und Rasierschaum in einem Produkt: „Shower & Shave Cream“ – für das kleine Gepäck.

Verführerischer Glanz

Puder mit Glitzerpartikelchen ist super, um das gebräunte Dekolleté und die Schultern am Abend glamourös zu betonen. Einfach mit einem dicken Pinsel hauchfein aufstäuben.

Das ist Erholung pur

Schaumig
Die Schaummasken für den Sommer gibt es im Mini-Format und in der Varianten: mit Selbstbräuner, als After Sun und mit Schimmer.

Ruhig mal dick auftragen
So bekommt auch die Haut ein Feriengefühl: z. B. Augencreme dick um die Augen und auf die Lippen auftragen und wie eine Maske einwirken lassen. Oder eine Feuchtigkeitscreme als Gesichtspackung verwenden.

Macht Augen munter
Hilft, wenn die Augen von der Sonne gereizt sind: kleines Glas mit Wasser füllen, ans Auge führen, so dass dieses mit Wasser bedeckt ist. Auge unter Wasser mehrmals öffnen.

Einzeln verpackt
Die Feuchtigkeitsspendenden und erfrischenden Masken passen in jede Kosmetiktasche. Es gibt sie für das Gesicht und dich Augen.

Praktische Helfer

Saubere Tücher
Schnell mal das Gesicht und die Hände waschen – dank feuchter Reinigungstücher klappt das auch ohne Waschbecken in der Nähe.

Auf Knopfdruck
Thermalwasserspray sollte im Urlaubsgepäck nicht fehlen. Es erfrischt zwischendurch, lindert Hautreizungen, leistet sogar bei einem Sonnenbrand Erste Hilfe.

Ein Hauch von Kokos

Exotik-Erlebnis
Die reichhaltige Rezeptur und der exotische Duft machen eine „Bodycream Cocos“ zum Pflegegenuss.

Gesundes Haar und schnelle Frisuren

Wet-Look am Strand
Schnelle Strandfrisur mit Nasseffekt: statt Gel Sprüh- oder Intensivkur ins Haar kämmen – fertig. Abends wäscht man die Kur aus und freut sich über gepflegtes Haar.

Wirkt über Nacht
Olivenöl macht sonnenstrapaziertes Haar wieder schön geschmeidig. Vorm Zubettgehen in die Haarspitzen massieren, ein Handtuch drumwickeln und morgens auswaschen.

Frisurendoppel
Am Morgen die Haare strähnchenweise zwirbeln und zu Schnecken stecken. Haarspray mit UV-Schutz drüber sprühen. Abends die Klemmen lösen, Haare durchbürsten – schon hat man ausgehfeine Wellen.

Schönheitsschätze am Strand
Zartmacher
Feiner Strandsand und Meerwasser ergeben ein natürliches Peeling. Einfach Beine und Füße damit abrubbeln, im Meer abspülen. Danach Sonnenschutz erneuern.

Aktivierend
Den Strandspaziergang kann man in einen Wellness-Trip verwandeln. Wassertreten im knietiefen Meer regt nämlich die Durchblutung an.

Massageeffekt

Wenn man im nassen oder auch im trockenen Strandsand barfuss läuft, werden automatisch die Fußreflexzonen massiert. Das entspannt herrlich.

Muskeln lockern
Urlaub für die Hände: ein paar kleine runde Kieselsteine sammeln und sie in den Handflächen hin- und her bewegen. Das lockert und trainiert die Muskulatur der Hände, macht sie beweglich.

Fit durch Aqua-GymnastikRelativ rasch und dabei Gelenk schonend kann man die Figur mit Wassergymnastik formen und straffen. Netter Nebeneffekt: Durch den hohen Kalorienverbrauch nimmt man dabei auch ab.

Brust und Oberarme
Hinstellen, Arme seitlich ausstrecken, Hände unter Wasser. Arme zurück und nach vorn führen.

Bauch, Beine und Po trainieren
Mit beiden Armen bequem am Beckenrand abstützen. Beine nach vorn ausstrecken. Knapp unter der Wasseroberfläche möglichst lange Rad fahren.

Formt Bauch und Po

Aufrecht hinstellen, mit den Händen am Beckenrand abstützen. Ein Bein gerade nach hinten ausstrecken, langsam anheben, kurz halten und wieder senken. 12 x, dann die Seite wechseln.