An lauen Sommerabenden sind sie die Stars rund um Terrasse und Balkon: Leuchtsteine und Solarleuchten für Boden, Wand und Wasser machen es gemütlich

Wenn am Ende eines sonnigen Tages langsam die Dämmerung hereinbricht, gibt es nichts Schöneres, als bei einer sanften Beleuchtung auf dem Freisitz gemütlich zusammen zu sitzen.

Praktisch – Lampen-Sets mit Trafo und Kabel
Wer den Kerzenschein von Windlichtern zwar romantisch, aber nicht hell genug findet, kann mit dekorativen Lampen in Form von Steinen, Kristallen und kugeln aus Glas nachhelfen.
Sie werden als Sets angeboten, meist samt Trafo und Kabel, sind steckerfertig vormontiert.
Keine Lust auf Kabelsalat und lästiges Verlegen rund um die Terrasse? Dann sind Solarleuchten ideal für Sie, praktisch und sofort von Energie aus der Steckdose.
Sie werden in verschiedenen Varianten angeboten – als simples Party-Light, als Standmodell mit Erdspieß oder Pfahl samt Grundplatte, als Wandleuchte zur einfachen Montage mit Dübeln und sogar als Windspiel-Pollerleuchte.

Solarleuchten – so funktionieren sie
Aber wie geht das mit dem Leuchten? Auf jeden Fall Strom sparend und umweltfreundlich, denn diese Lampen nutzen die Sonne als kostenlose Energiequelle: Über Solarzellen speichern kraftvolle Akku-Zellen tagsüber Energie, die sie nachts in Form von sanftem Licht wieder abgeben. Damit das funktioniert, benötigen diese Lampen so genannte LEDs. Das sind spezielle Leuchtmittel (z. B. Halogenstäbe), die es in Weiß – für besonders helle Leuchtkraft – oder Orange – für betont warmes Licht gibt. Die Leuchtdauer dieser LEDs variiert je nach Sonneneinstrahlung und kann bis zu zehn Stunden betragen.

1. Schimmernde Kristalle
Stimmungsvoller Blickfang an der Terrasse: Leuchtmittel, Trafo und zehn Meter Kabel bringen die massiven Glassteine zum Strahlen.

2. Solar für Tisch & Teich
Sie sind eine Zierde fürs Terrassengewässer, tauchen aber auch als Tischlampe den Balkon in warmes Licht: Die flachen Solarleuchten benötigen keine Verkabelung – der Dämmerungssensor schaltet das Licht automatisch ein.

3. Spot-Trio an der Rinne
Mehr Atmosphäre und mehr Sicherheit: Das anschlussfertige Spotlight-System aus drei 20-Watt-Strahlern. Trafo und Zuleitung mit Verteiler und Verlängerungsleitung passt an jede Dachrinne. Dort wird es einfach per Klemme befestigt.