Die Auswahl der eigenen Eheringe ist oftmals gar nicht so einfach, wie man annehmen möchte. Dem Brautpaar stellen sich mehrere Fragen, wie „Welche Ringe passen zu uns?“ oder „Welche Vorteile hat welches Material?“. Trauringe sind ein Zeichen der Liebe und sollten aus diesem Grund mit Sorgfalt gewählt werden, da sie den Menschen ein Leben lang begleiten werden. Um die Auswahl der perfekten Eheringe ein wenig zu erleichtern, gibt es hier die wichtigsten Tipps für das Suchen und Finden der passenden Eheringe.

Den individuellen Stil finden

Um einen Ehering zu finden, an dem man sich sein ganzes Leben lang erfreuen kann, ist es wegweisend, dass man seinem eigenen Stil treu ist. Das bedeutet: Man muss sich bewusst machen, welcher Schmuck-Typ man ist. Wünscht man sich einen klassischen Ehering oder sehnt man sich nach etwas Auffallendem? Je nach Typ, sollte man die individuell passende Wahl treffen. Schließlich ist es entscheidend, dass beiden Eheleuten die gewählten Ringe auch nach vielen Jahren und Jahrzehnten noch gefallen.

Bei der Wahl des Edelmetalls beispielsweise sind mehrere Kriterien zu beachten. In erster Linie sollte das gewühlte Edelmetall natürlich den eigenen Vorlieben entsprechen. Solltet man sich jedoch unsicher sein, dann sollte man die Legierung dem Hauttyp anpassen. Haarfarbe, Hautton und Hautunterton sind ausschlaggebend, wenn es um die Wahl des passenden Edelmetalls geht. Grundsätzlich gilt, dass weiße oder silberfarbene Edelmetalle sich besonders gut bei kühlen Hauttypen (die Haut hat einen Rosa-Stich) eignen. Gelbgold, sowie kupferfarbene Edelmetalle sind warmen Hauttypen (die Haut hat einen Gelb-Stich) zu empfehlen.

Die richtige Ringgröße bestimmen

Da man seine Eheringe wahrscheinlich selten abnehmen wird, ist besonders darauf zu achten, dass sie passgenau am Finger sitzen. Um die passende Ringgröße zu ermitteln, orientiert man sich praktischerweise an einem Ring, den man bereits im Schmuckkästchen hat. Man misst den Innendurchmesser und multipliziert ihn mit der Zahl Pi, also mit 3,142. Um ganz sicher zu gehen, kann man sich dabei natürlich vom Juwelier des Vertrauens beraten lassen. Onlinejuweliere senden einem auf Wunsch auch kostenfreie Ringgrößenschablonen zu.

Eine individuelle Gravur auswählen

Der Ehering versinnbildlicht den Bund zweier Menschen. Da der Ring ein Symbol der Liebe sein soll, versieht man Eheringe mit einer ganz persönlichen Gravur. Man wählt beispielsweise das Hochzeitsdatum oder den Namen des Partners. Dies sind ein paar Ideen für die persönliche Ringgravur der Hochzeitsringe:

  • Das Hochzeitsdatum
  • Der Name des Partners
  • Das Unendlich-Zeichen
  • „Ich liebe Dich“
  • „Für immer Dein“
  • „Auf ewig“
  • „Für immer“
  • „In ewiger Liebe“
  • „Gestern. Heute. Für immer.“
  • „Lieblingsmensch“
  • Koordinaten von Standesamt oder Kirche

Zusätzlich kann man eine Etuigravur vornehmen lassen. So wird auch das Ring-Etui zu einem hübschen Erinnerungsträger. Achtung: Falls man seine Eheringe online kaufen möchte, sollte man diese zuerst zur Anprobe bestellen und erst dann gravieren lassen, wenn sie einem auch wirklich gefallen und passen.

Auseinander abgestimmt sein

Der Ehering ist ein ganz besonderes Schmuckstück im Leben eines Ehepaares. Berücksichtigt werden müssen also die Vorlieben beider Partner. Sollte man sich partout nicht einigen können, dann können auch unterschiedliche Modelle gewählt werden. Egal, wie die Wahl des Modells ausfällt, die Eheringe werden den Beginn des gemeinsamen Lebens symbolisieren und sind in jedem Fall ein großartiges Sinnbild der Liebe.