Eine moderne Inneneinrichtung definiert sich heutzutage nicht mehr nur am finanziellen Aufwand, sondern wird zunehmend mehr basierend auf den ökologischen Standards bewertet. Man ist modern und stylisch eingerichtet wenn das Interieur nicht nur nach den gängigen Trends ausgerichtet ist, sondern vor allem auch aus umweltfreundlichen Objekten besteht. Dieses Muster ist mittlerweile auch bei den Nahrungsmitteln, der Kleidung und bei Haushaltgegenständen wie dem Kühlschrank und der Waschmaschine deutlich zu erkennen.

Auch die so genannten Luxusgüter werden umweltfreundlich produziert – sowohl die Industrie als auch der normale Konsument legt Wert darauf, dass man sich mit der Natur arrangiert. Sogar der Staat ist in heutigen Zeiten bereit, das umweltfreundliche Verhalten zu subventionieren.

Der deutlichste Unterschied zu früheren Zeiten ist, dass das umweltbewusste Leben nicht mehr gleichbedeutend für einen Stil-Verzicht steht. Dies ist deutlich an der schnell wachsenden Quote der Ethanol Kamin Nutzer zu erkennen. Man kann das leise knisternde Feuer vollkommen Schad- und Giftstofffrei nutzen, muss sich keine Gedanken mehr über Feinstaub, CO2 oder Rußpartikel machen und genießt ohne die verbleibende Asche die gelbe Flamme am Abend. Aufgrund der Verwendung von biologischem Ethylalkohol ergeben sich noch zahlreiche andere Vorteile, die den Besitzer entlasten: Während man früher die Brennstoffsicherheit eines Kamins aufwändig prüfen lassen musste, dafür Sorge zu tragen hatte, dass ein Kaminabzug vorhanden ist und auch Holz nur kostenaufwändig eingekauft werden konnte, ist dies mit dem Ethanol Kamin alles unnötig. Aufgrund dass einzig und allein CO2 in kaum wahrnehmbaren Mengen entsteht, kann man auf den Schornstein verzichten. Damit ist der Besitzer eines solchen Kamins in der Lage autonom zu entscheiden, wo er sein offenes Feuer platzieren möchte und kann zusätzlich mit dem günstigen Bioethanol Kosten sparen. Mit rund einem Liter biologischem Ethylalkohol ist es möglich mehr als zwei Stunden die wärmende, gelbe Flamme zu bewundern.

Man genießt folglich die angenehme Atmosphäre am heimischen Lagerfeuer, ohne Rauch, Geruch und was noch viel wichtiger ist: Ohne aus einer Laune heraus, die Umwelt zu belasten.