Ein gesunder Geist und vitaler Körper ist etwas, was ein jeder erreichen sollte. Wenn die eigene Fitness großgeschrieben wird, fühlt man sich automatisch wohler und gesund ist es alle Mal.

Kleine Veränderungen mit großer Auswirkung

  1. Viel Bewegung steht an erster Stelle! Selbst nach einem langen Tag sollte ein wenig körperliche Bewegung anstehen. Sei es ein langer und ausgiebiger Spaziergang oder das Betreiben der Lieblingssportart. Ein gesamter Abend vor dem Fernseher auf der Couch sollte gemieden werden.
  2. Wenn zwischen den Hauptmahlzeiten einen der Heißhunger ereilt, sollte genau bedacht werden, ob man tatsächlich Hunger hat oder einen lediglich die Lust am Essen plagt. In beiden Fällen ist ein Stück Obst die bessere Wahl, als der Gang zum Kühlschrank.
  3. Vor allem in der Freizeit sollte Stress vermieden werden. Sobald die Arbeitszeit vorbei ist, kann das Smartphone getrost einige Zeit nicht am Mann sein. Egal, ob es eine handylose Stunde von Freunden oder Arbeitskollegen ist, es ist eine Möglichkeit den Kopf freizubekommen.
  4. Wenn man den gesamten Tag am Schreibtisch verbringen muss, empfiehlt es sich, regelmäßig die Sitzposition zu wechseln. So wird ein Mindestmaß an Bewegung erzeugt und eine steife Körperhaltung wird vermieden.
  5. Jede Mahlzeit muss genossen werden. Langsam und mit Bedacht essen ist sehr hilfreich, da so eher ein Gefühl von Erholung und Sättigung erzielt wird.
  6. Als Raucher ist es generell eine gute Devise das Rauchen zu minimieren oder gar aufzuhören. Der Gesundheit wird es mit Garantie nicht schaden. Ähnlich ist es mit dem Alkoholkonsum, der nicht über die Strenge schlangen sollte. Mit jedem Glas Alkohol führt man dem Körper lediglich leere Kalorien zu.
  7. Ausreichend Flüssigkeit muss dem Körper jeden Tag zugeführt werden. Zuckerhaltige Getränke sind hierfür nicht die richtige Wahl. Besser ist es, wenn man viel Mineralwasser oder Tee trinkt.

All diese Kleinigkeiten können einfach in den Alltag integriert werden und führen langfristig zu einer besseren Vitalität.

Den Lebensstil aktiv verbessern

Wenn man bisher nur wenig Sport getrieben hat, sollte man sich überlegen, was einen interessiert und somit im Idealfall viel Spaß bereitet. Denn es ist weniger effizient, wenn man eine Sportart nur der Ergebnisse wegen betreibt. Es ist besser, wenn man es gerne macht und sich gar darauf freut. Unabhängig von der neuen Sportart sollte vorab gut überlegt werden, was benötigt wird. Während beim Joggen Sportkleidung und Sportschuhe ausreichen, bedarf es zum Squash ein wenig Equipment. Ähnlich ist es, wenn man ein Fitnessstudio besuchen möchte oder einen Yoga-Kurs. Daher ist es besser, sich im Vorfeld zu informieren, welches Fitnesszubehör für das ideale Training von Nöten ist. Denn mit einer strukturierten Herangehensweise kann die eigene Gesundheit gut gekräftigt werden.