Für den Regalbau gibt es im gewerblichen Bereich bestimmte Anforderungen die sich aus DIN EN 15635 ergeben. Der Betreiber hat die Verantwortung zur Prüfung und Instandhaltung der Regale und Lagereinrichtung. Ein regelmäßiges Audit in Bezug auf Sicherheit und eventuell entstandene Beschädigungen. Die Reparaturen sollten permanent und wirksam erfolgen.

Der gesamte Bestand an Regalen ist methodisch und konsequent zu inspizieren und zu kontrollieren. Der Schwerpunkt der Kontrollen liegt auf dem unteren Bereichen und Teilen von Lager-, Lade- und Transporteinheiten, weil dort die meisten Beschädigungen stattfinden. In den höheren Bereichen muss intensiver geprüft werden, wenn angenommen werden kann, dass Beschädigungen vorliegen.

Typologisierung von Experteninspektion und interne Prüfung

In der Norm wird von der Experteninspektion gesprochen, welche mindestens alle 12 Monate von einer fachkundigen Person durchgeführt wird. Andere etwaige Inspektionen und Sichtkontrollen sollten in kürzeren Zeitabständen vorzugsweise wöchentlich durchgeführt werden. Die Grundlage bei den Prüfungen ist die Risikoanalyse, sie wird vom Lagerverantwortlichen oder Sicherheitsbeauftragten bzw. der Technik festgelegt.

Zur ersten Prüfung, der Experteninspektion, welche durch eine fachkundige Person durchgeführt wird. Ziel ist die allgemeine Zertifizierung und Auditmaßnahmen am Inventar nach der vorgesehenen oder angestrebten Norm.

Die zweite Prüfung, das heißt die internen Inspektionen oder Sichtkontrollen konzentrieren sich in kürzeren Zeitabständen auf Teile des Regales. Ziel ist die kurzfristige Beseitigung von Schäden oder Mängeln am Inventar und die Instandsetzung der Regale, sowie die Erhöhung der Sicherheit im Lager. Die Auswahl einer geeigneten Person für die interne Prüfung liegt in der Verantwortung des Unternehmers.

Definition der befähigten Person

Von der Person wird gefordert, dass sie die technischen Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1203 beherrscht und über Fachkenntnis verfügt. Die Fachkenntnis muss mit einem Abschluss belegt sein, zum Beispiel durch eine abgeschlossene Berufsausbildung, ausreichend Berufserfahrung, Weiterbildung oder eine angemessene Tätigkeit in diesem Umfeld der anstehenden Prüfung. Die Person darf nicht benachteiligt werden bei Ihrer Prüftätigkeit oder einer fachlichen Weisung unterliegen. Qualifizierte und erfahrene Monteure von Herstellern und Wartungsfirmen, sowie qualifiziertes Personal des Betreibers erfüllen in der Regel diese Anforderungen.

Die Anforderungen an die befähigte Person für die interne Prüfung lauten, die Person sollte betriebszugehörig sein und entsprechend der Prüfaufgabe den Anforderungen genügen. Zu Ihrer Tätigkeit gehört die Kontrolle der Regalgeometrie, das heißt die Fachhöhen und Spannweiten des Regales, welches nach Montageanleitung aufgebaut wurde.

Die interne Prüfung, Dokumentation und Protokoll

Der Prüfumfang enthält prägnante Kriterien, Fragen und Punkte denen Aufmerksamkeit und Beachtung gegeben werden muss. Der Prüfvorgang muss protokolliert und dokumentiert werden nach §11 BetrSichV mit schriftlichem Nachweis.

Das Protokoll sollte den Ort, Prüfer und das Datum enthalten. Dazu noch die Regalart, Adresse, Gebäude, Hersteller, Regaltyp, max. Feldlast, max. Fachlast, Prüfgegenstand, Maßnahmen, Mängel/Beschädigung, Vordrucke sind in der DIN EN 15635 zu finden.

Beim Aufbau des Regals ist essentiell wichtig der Montageanleitung zu folgen.

Danach erfolgt die Prüfung von Teilen an der Konstruktion auf Schäden durch Stoßeinwirkung, Überlastung und die Stabilität. Die Schäden sollten in Mängelstufen klassifiziert und farblich markiert werden.

Allgemein zu prüfen ist, ob die Regale lotrecht stehen, kein Riss in Schweißnaht oder Grundmaterial vorliegt, Lastenverteilung auf der Palette und die Aktualität der Informations- und Lastenhinweise in Piktogrammen. Stabilität muss gewährleistet sein beim Herausnehmen von Waren und beim Anfahren der Regalkonstruktion mit den Förderhilfsmitteln. Die Beschaffenheit des Lagerbodens sollte selbstverständlich einwandfrei sein und die Regale sollten nicht über die Maximallast beladen werden.

Weiterführende Informationen gibt es auf www.regal-pruefung.eu.