Viele Frauen kennen das Problem von unschönen Beulen an den Unter- und Oberschenkeln, die einem jedes Badevergnügen im Sommer vermiesen! Frauen sind von der Orangenhaut wesentlich öfter betroffen als Männer, was an der Anordnung der Hautzellen liegt. Die im Handel angebotenen Mittel gegen Cellulite kosten viel Geld, haben aber kaum eine Wirkung. Hier heißt es selber aktiv werden! Die wirksamste Methode gegen die Beulen ist immer noch der Sport, er wandelt Körperfett in Muskeln um. Muskeln ersetzen das Fettgewebe, und die Orangenhaut wird gemildert, was zu einer straffer wirkenden Silhouette führt. Auch wenn es schwer fällt, bei Übergewicht unbedingt das Gewicht reduzieren.

Durch die Gewichtsabnahme werden auch die Fettzellen in der Unterhaut kleiner, und die unschönen Auswölbungen reduzieren sich. Auf keinen Fall eine Crash-Diät machen, sondern langsam Abnehmen, dann hält man das Gewicht auch. Ein weiterer Nachteil ist bei einer schnellen Gewichtsabnahme der Verlust von Körpereiweiß, unser Bindegewebe ist eine besondere vorm davon, und bei Radikaldiäten geht dieses Eiweiß verloren, was wiederum den Zustand der Cellulite weiter verschlechtert. Am effektivsten sind Wechselduschen und Bürstenmassagen, sie kurbeln die Lymph- und Blutzirkulation an und spülen Wasseransammlungen aus der Haut. Massagebürsten sind in jedem Kaufhaus erhältlich, und die Massage muss nicht stundenlang dauern. Einfach auf eine der Massageliegen legen und es reichen 10 min. täglich, wichtig ist dass es regelmäßig gemacht wird! Jede Sportart die Muskeln in den Problembereichen aufbaut ist geeignet um die Orangenhaut zu bekämpfen. Vor allem bieten sich Schwimmen, Walken, Radfahren, Joggen, aber auch Fitnesstraining an. Wenn dazu noch eine regelmäßig durchgeführte Massage kommt, dann sind die ersten Erfolge nach ca. 3-6 Monaten zu sehen. Noch ein Tipp: Viel trinken, am besten 3-4 Liter am Tag. Mineralwasser und Schorlen sind besonders geeignet. Frisches Obst und Gemüse hilft außerdem den Körper zu entschlacken, und es macht die Haut noch schön weich. Es ist ein harter Weg, aber nach einiger Zeit wird man mit einer knackigen Figur belohnt.