Wenn Sie einen Urlaub auf Rügen machen, genießen Sie es natürlich, am Strand zu liegen, Sonne zu tanken und die gute Meerluft einzuatmen. Doch das ist längst nicht alles, was die größte deutsche Insel zu bieten hat. Wir haben Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt.

Action im Kletterpark und auf der Sommerrodelbahn

Rügen hat herrliche große Waldflächen, in denen Sie Ihre Adrenalinausschüttung ankurbeln können. Dazu eignet sich zum Beispiel der TÜV-geprüfte Seilgarten Prora, der kinder- und familienfreundlich ist, Ihnen aber trotzdem mit 13 verschiedenen Parcours und 17 Seilbahnen in luftiger Höhe actiongeladene Stunden bereitet.

Und auch auf der Inselrodelbahn Bergen kommen Adrenalinjunkies voll auf ihre Kosten: Auf 700 Metern überwinden Sie hier 27 Höhenmeter, indem Sie durch sieben Steilkurven rauschen und mehrere Jumps vollführen.

Die richtige Unterkunft

BinzJe nachdem, wie Sie Ihren Urlaub gestalten möchten, sollten Sie die passende Unterkunft auswählen. Wollen Sie vor allem die Seele baumeln lassen, können Sie sich in einem der Wellness-Hotels ein Zimmer nehmen und sich rundherum verwöhnen lassen. Mögen Sie es rustikal, kommen Sie auf einem der zahlreichen Campingplätze unter. Sind Sie mehr Komfort gewohnt, möchten aber trotzdem ganz selbstbestimmt wohnen, können Sie zum Beispiel eine der Ferienwohnungen im Strandhaus Seeblick mieten, wo Sie direkt an der Strandpromenade wohnen. Gehören Sie zu denjenigen, die sich den Tag gerne ganz offenhalten, ist vielleicht ein Bed&Breakfast angebracht: Erholt und mit einem guten Frühstück starten Sie in den Tag und lernen direkt Einheimische kennen.

Auf dem Wasser und in der Luft

Dank der Boddenlandschaft und der zahlreichen Buchten und Inselchen ist eine Rundfahrt mit dem Schiff ein besonders abwechslungsreiches Erlebnis. Ganze acht Reedereien bieten Ausflüge im Küstengewässer und auf der Ostsee an. Möchten Sie die fantastischen Kreidefelsen und die langen Küstenlinien aus der Luft betrachten, können Sie außerdem auf dem Flugplatz Güttin bei Bergen verschieden lange Rundflüge über die Insel buchen – oder Sie fahren nach Mukran und steigen in einen Hubschrauber.

Sport am und im Wasser

Als Insel hat Rügen natürlich auch zahlreiche Sportarten zu bieten, die mit dem Wasser zusammenhängen. Sie können hier zum Beispiel eine Tauchschule besuchen und die bezaubernde Unterwasserwelt kennenlernen. Auch Surfer kommen hier voll auf ihre Kosten: In Dranske, dem „Hawaii Deutschlands“, liegt eines der besten Surfreviere der ganzen Gegend, weshalb hier auch regelmäßig Meisterschaften ausgetragen werden. In Thiessow und Lobbe hingegen sind die Winde etwas gemäßigter, sodass Sie auch als Anfänger nicht direkt im Wasser landen. Schulen für das Surfen und das Kite-Surfen finden Sie an verschiedenen Stellen der Insel. Außerdem besteht die Möglichkeit für Sie, Wasserski fahren zu lernen, zum Beispiel in der Wasserskianlage in Zirkow.

Zu Fuß, zu Rad, zu Ross

Rügen hat aber nicht nur für Wasserratten einiges zu bieten: Auf zahlreichen Wanderwegen erforschen Sie die Natur und die Städte der Insel zu Fuß. Auch gibt es in allen Gegenden der Insel ausgezeichnete Radwanderwege, die das individuelle Erforschen der Umgebung ermöglichen. Und zählen Sie zu denjenigen, für die das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde liegt, bieten die zahlreichen Gestüte Ihnen Ihr persönliches Lieblingsabenteuer.

Bildquelle: © (1284561) hpgruesen – pixabay.com