Die Länder entlang der Ostsee blicken auf eine lange Geschichte zurück. Von den Eroberungszügen der Wikinger, dem Bernsteinhandel und der Blütezeit der Hanse bis hin zum Glanz der Zarenmetropole Sankt Petersburg, entlang der Ostseeküsten war Geschichte immer spannend. Am besten lassen sich die verschiedenen Länder und Städte auf einer Kreuzfahrt erkunden. Während Kreuzfahrten in der Ostsee das ganze Jahr über angeboten werden, sind die „weißen Nächte“ im Hochsommer in der Zeit der Sommersonnenwende, das beliebteste Reisedatum.

Das Beste der Ostsee in einer Kreuzfahrt

Eine der beliebtesten Kreuzfahrtrouten Europas führt entlang der deutschen und polnischen Ostseeküste nach Sankt Petersburg. Einige Anbieter, wie etwa die Norwegian Cruises verbinden die südliche Ostseeküste, an der die Hansestädte liegen, mit der Skandinavienroute, vorbei an Finnland, Schweden und Dänemark.

In Kopenhagen, der Stadt der kleinen Meerjungfrau, beginnt die Kreuzfahrt zu den schönsten Städten entlang der Ostseeküste. Von Kopenhagen, mit Palästen und dem Tivoli, geht es weiter zum deutschen Ostseehafen Warnemünde. Tagesausflüge ins nahe Berlin sind möglich.

Entlang der deutschen und polnischen Ostseeküste geht es weiter zu den kleinen baltischen Staaten. Seit dem Mittelalter kamen die Hafenstädte durch den Ostseehandel zu Reichtum. Spuren dieser Kaufmannstradition kann man in der Altstadt von Tallinn bewundern. Zusammen mit dem ältesten Rathaus der Region gehört die gesamte Altstadt zum UNESCO Welterbe. Aus neuerer Zeit, aber nicht weniger sehenswert, ist die Alexander Newsky Kathedrale.

Wendepunkt der Kreuzfahrt ist die ehemalige Hauptstadt des Zarenreiches, Sankt Petersburg. Viele der Paläste wurden in den letzten Jahren renoviert und erstrahlen wieder in vollem Glanz. Allein in der Eremitage und im Winterpalast kann man einen ganzen Tag verbringen. Zu den weiteren Top-Sehenswürdigkeiten gehören:

  • Auferstehungskirche
  • Peter und Paul Festung
  • Schlosspalast Peterhof
  • Katharinenpalast
  • Mariinski Theater
  • Fabergé Museum

Auf den Spuren der Wikinger – Skandinavien

Auch wenn Finnland eigentlich nicht zu Skandinavien gehört, ist der Einfluss der nordischen Kultur deutlich zu spüren. Gerade in Helsinki kann man die Überschneidung mit russischer und baltischer Kultur bestaunen. Neben dem protestantischen Dom steht in der Nähe des Hafens von Helsinki die orthodoxe Kathedrale.

Weiter geht es nach Stockholm, wo man das royale Ambiente der schwedischen Hauptstadt erleben kann. Neben der Altstadt und Palästen wartet auch das Wikingermuseum auf Besucher. Der Kreis der Reise schließt sich mit der Rückfahrt nach Kopenhagen.

Reisen mit dem Schiff

Klarer Vorteil von Kreuzfahrten ist, dass man viele Städte und Länder erleben kann, ohne ständig den Koffer ein- und auspacken zu müssen. Nachdem man beim Einschiffen seine Kabine bezogen hat, fährt das Hotel quasi mit. Kreuzfahrten sind Reisen mit Vollpension. Die Mahlzeiten in den Haupt- und Buffetrestaurants sind inklusive. Getränke wie Tee, Kaffee und Wasser sind ebenfalls im Preis inbegriffen. Extra bezahlt werden müssen etwa Landausflüge, alkoholische Getränke, Wellnessanwendungen und gegebene Trinkgelder.

Kreuzfahrten gelten immer noch als schicke Art zu Reisen. Entsprechend sollte man für abends etwas formellere Kleidung einpacken. Norwegian Cruises hat keine besondere Kleiderordnung, zum Abendessen werden jedoch Hemd und lange Hosen für den Herrn und Kleid oder lange Hose mit Bluse für die Dame erwartet.