Ob Unternehmen oder Arbeitnehmer auf der Suche nach einem neuen Job – an einer eigenen Website kommt heute kaum jemand mehr vorbei. An erster Stelle steht beim Einrichten der eigenen Homepage allerdings die Frage nach dem richtigen Anbieter für den Webspace. Dabei sollten jedoch nicht nur preisliche Aspekte eine Rolle spielen.

Daneben sind auch andere Faktoren entscheidend:

• unverwechselbare Domain samt E-Mail-Konto,
• Online-Speicher,
• Homepage-Baukasten oder der
• Service.

Wir zeigen im Folgenden, worauf es letzten Endes wirklich ankommt.

Eigene Website muss unverwechselbar sein

Zunächst einmal ist die Domain entscheidend. Die URL sollte unverwechselbar sein, damit die User sie leicht wieder finden. Eine Unterseite á la Max-Mustermann.wordpress.de bringt da wenig. Zudem sollte im Paket auch ein E-Mail-Konto zur jeweiligen Domain enthalten sein.

Ebenso wichtig ist der Online-Speicher, der für die eigenen Bedürfnisse groß genug sein muss. Bilder, Texte, Grafiken, evtl. auch ein Imagevideo oder ähnliches benötigen Speicherplatz. Dieser sollte im Webspace bereits in ausreichender Größe mit enthalten sein.

Homepage-Baukästen – Sinn oder Unsinn?

Viele große Webspace-Anbieter bieten auch einen Homepage-Baukasten mit an. Dieser soll die Erstellung der eigenen Website mit ansprechenden Designs, Grafiken, Menüstrukturen und Co. besonders einfach gestalten. Allerdings sind sehr einfache Seiten eher für den privaten Gebrauch gedacht. Professioneller sind da Pakete mit gängigen Plugins, wie Joomla, Typo3 oder Wordpress, um nur einige zu nennen.

Oftmals wird zusätzlich noch eine Webshop-Software mit angeboten, die das Einrichten eines Shops auf der eigenen Website erlaubt. Dies ist vor allem für Unternehmen sinnvoll. Günstige Webshops lassen sich dabei sehr einfach bedienen, einrichten und stetig aktuell halten.

Service spielt eine entscheidende Rolle

Ebenso wichtig ist der Service. Hier macht ein guter Webspace-Anbieter keine Unterschiede zwischen privaten Kunden, die nur eine kleine Website einrichten wollen und Firmenkunden, die nicht nur die professionelle Außendarstellung, sondern auch einen Shop bereitstellen wollen. Chat, kostenfreie Hotlines und E-Mail-Support sind deshalb ein Muss für einen guten Webspace-Anbieter.

Welche Webspace-Anbieter eignen sich?

Bekannt sind in Deutschland die Webspace-Anbieter One.com, der bis zu 5 GB Webspace monatlich ab 1,48 Euro anbietet und die Domain meist ein Jahr gratis zur Verfügung stellt, oder 1und1. Dieser günstige Webspace-Anbieter bietet den gleichen Webspace ab 3,99 Euro im Monat an. 2 Datenbanken, 2 DE-Domains und 200 Subdomains sind dabei bereits enthalten. Auch Strato gehört in Deutschland zu den großen Namen. Hier gibt es die gleichen Leistungen wie bei 1und1, jedoch mit 2 TLD-Domains ab 2,99 Euro pro Monat.

Quellen:
http://guenstigere.com/webspace/
http://www.testberichte.de/testsieger/level3_onlinedienste_provider_webspace_anbieter_2070.html