Noch vor nicht allzu langer Zeit kannten wir Gutscheine ausschließlich aus Zeitschriften, von Produktverpackungen oder aus Werbebroschüren – doch heute müssen Sie nicht mehr die Schere auspacken, wenn Sie sparen möchten. Im Internet erfreuen sich sogenannte Gutscheincodes einer wachsenden Fangemeinde. In der Regel muss während des Bezahlvorgangs im Shop eine bestimmte Ziffern-/Zahlenkombination erfasst werden, um zu sparen.

Gutscheincodes – hat das auch einen Haken?

Wenn Sie öfter online einkaufen, ist Ihnen sicher das Prinzip der Gutscheincodes bekannt: Für die Anmeldung zu einem Newsletter eines Online-Shops erhalten Sie als kleines Dankeschön einen Gutscheincode, den Sie dann bei Ihrem nächsten Einkauf einlösen können. Mit solchen Aktionen können Sie einen bestimmten Prozentsatz des Kaufpreises sparen oder aber Sie erhalten einen festen Wert gutgeschrieben. Oftmals ist die Einlöse-Möglichkeit an einen bestimmten Mindesteinkaufswert gekoppelt oder steht nur Neukunden zur Verfügung. Daher lohnt es sich nicht immer, den Gutschein tatsächlich einzulösen.

Kostenlose Gutscheine für Lieblingsshops online finden

Wenn Sie aber ohnehin etwas in einem Online-Shop einkaufen möchten, können Sie mit Gutscheincodes durchaus auch das eine oder andere Schnäppchen machen. Kaufen Sie zum Beispiel regelmäßig für Ihren geliebten Vierbeiner im Internet-Shop des Zoobedarfs Fressnapf ein, können Sie gezielt im Internet nach Gutscheincodes für Fressnapf suchen. Solche Gutscheine gibt es beispielsweise auf http://www.gutscheinflagge.de/shop/fressnapf/. Oder aber Sie möchten mit Weight Watchers erfolgreich abnehmen? Dann kommen Sie hier Ihrem Wunschgewicht ein Stückchen näher und sparen auch noch dabei: http://www.gutscheinflagge.de/shop/weight-watchers/. Hilfreich ist es, wenn Sie entweder auf den inzwischen zahlreichen Gutscheinportalen stöbern oder wenn Sie den Begriff des Shops in Verbindung mit „Gutschein“ auf Google erfassen und so gezielt suchen. In der Regel sind solche Gutscheinangebote kostenlos und erfordern keine Anmeldung – so ist sichergestellt, dass Ihre E-Mail-Adresse nicht für Werbemails missbraucht wird.

Aber hier ist auch durchaus Vorsicht angebracht: Einige Gutscheinportale, wie Dailydeal oder Groupon, verlangen nicht nur eine Anmeldung, um vom Rabattangebot zu profitieren, sondern Sie müssen auch noch für das Rabattangebot zahlen!

Ab in den Urlaub mit Gutscheinen

Einige Reiseveranstalter bieten ebenfalls Gutscheine für eine Reisebuchung auf ihrem Portal an. Meistens werden diese Gutscheine aufgrund einer vorherigen Reise oder durch Buchung eines Fluges, Hotels oder Mietwagens erteilt. Entscheidend, damit Sie auch wirklich mit solchen Gutscheinen sparen können, ist eine gewisse Flexibilität. Denn meist sind diese Gutscheine zeitlich befristet. Der Vorteil ist, dass eine mit einem Reisegutschein gebuchte Reise kein Lastminute-Angebot, keine Glücksreise oder Roulettereise ist, sodass Sie vor unliebsamen Überraschungen gefeit sind. Teilwiese sind Reisegutscheine auch begrenzt auf:

  • Reisezeit
  • Leistungen
  • Hotel
  • Urlaubsdestination

In solchen Fällen müssen Sie schon sehr flexibel sein und Glück haben, dass exakt Ihre Wunschreise in das Raster fällt.

Welche Shops bieten Gutscheincodes an?

Die Online-Gutscheine finden Sie übrigens nicht nur für kleinere Online-Shops, sondern auch bekannte Versandhäuser wie Otto, H&M oder Tchibo sind vertreten. Die Unternehmen versuchen auf diese Weise neue Kunden zu gewinnen oder Stammkunden zu binden. Bevor Sie das nächste Mal wieder in Ihrem Lieblingsversandhaus shoppen, sollten Sie also einfach einmal nachschauen, ob gerade wieder eine Rabattaktion ansteht. Auch hier gibt es unterschiedliche Angebote, die von einer Erstattung der Versandkosten über Rabatt-Boni bis hin zu kostenlosen Finanzierungen gehen.