Eine Trennung ist immer schmerzhaft, hat aber in aller Regel einen triftigen Grund. Doch selbst wenn die Beziehung nicht glücklich war, ist es nur natürlich, dass Sie Ihre/n Ex vermissen und sich wünschen, ihn oder sie zurück zu gewinnen. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Fehler, die Sie machen können und wie Sie diese vermeiden.

Fehler 1: Das Hinterherlaufen

Der wohl häufigste und am weitesten verbreitete Fehler beim Ex zurückgewinnen, besteht darin, ihm hinterher zu laufen. Ständige Anrufe, SMS, das Auflauern vor der Haustür oder das Überreichen von Geschenken sind aber kein guter Weg, um Ihren Ex-Partner zurück zu gewinnen. Auch das verzweifelte Betteln danach, der Beziehung noch eine Chance zu geben, ist garantiert falsch. Sie erscheinen für Ihren Ex-Partner damit bedürftig und verzweifelt, aber keinesfalls attraktiv und treiben ihn damit nur noch weiter von sich weg. Besser ist es, wenn Sie sich eine Kontaktsperre von rund acht bis zehn Wochen verordnen.

Fehler 2: Zu schnell zu viel wollen

Ein weiterer häufiger Fehler: Ist die Kontaktsperre beendet und Sie können wieder einigermaßen „normal“ mit Ihrem Partner umgehen, werden oft kleinste Anzeichen so gesehen, als wolle Ihr Ex-Partner sofort wieder zurück in die alte Beziehung. Lassen Sie hier ruhig etwas Abstand bestehen, sehen Sie die möglicherweise neu aufkeimende Beziehung wie eine komplett neue Beziehung an. Verlangen Sie nicht zu schnell zu viel von Ihrem Ex-Partner, das könnte ihn vertreiben.

Fehler 3: Negative Gedanken zulassen

Wenn Sie gerade unter akutem Liebeskummer leiden, lassen Sie oft negative Gedanken in Ihren Alltag. Das ist fatal, denn es zieht Sie herunter. Mit einem allgemein negativen Gefühl haben Sie auch eine schlechte Ausstrahlung. Setzen Sie daher auf positive Gedanken, so werden Sie auch attraktiver.

Fehler 4: Sich zurückziehen

Viele Menschen ziehen sich nach einer Trennung massiv zurück, wollen nur noch alleine sein. Das macht auf Dauer traurig und zerstört die eigene Ausstrahlung. Vernachlässigen Sie daher Ihre sozialen Kontakte nicht, sondern nutzen Sie diese gerade in der Zeit des stärksten Trennungsschmerzes.

Fehler 5: Ständiges Streiten

Oft hat der eine oder andere Streitpunkt zum Aus der Beziehung geführt. Dieser hat sich so hochgeschaukelt, dass man selbst nach der Trennung immer wieder in Streit darüber gerät. Doch ständige Streitereien bringen Ihnen Ihren Ex-Partner garantiert nicht zurück. Vermeiden Sie also Streitthemen.

Fehler 6: Den Ex-Partner eifersüchtig machen

Viele fühlen sich dazu verleitet, den Ex eifersüchtig zu machen, um so dessen Interesse wieder zu erwecken. Auch wenn Sie in einigen Fällen damit Erfolg haben könnten, generell spielen Sie hier mit dem Feuer. Im schlimmsten Fall könnte Ihr Ex-Partner nämlich denken, dass Sie endgültig das Interesse an ihm verloren haben. Dann wird er sich mit der Trennung abfinden.

Fehler 7: Den Trennungsschmerz nicht überwinden

Beginnen Sie auf keinen Fall damit, Ihren Ex zurückgewinnen zu wollen, wenn Sie den Trennungsschmerz noch nicht überwunden haben. Sie werden dann verzweifelt auftreten, was Sie unattraktiv macht.

Fehler 8: Kaputte Beziehung retten wollen

Viele Beziehungen sind schon lange kaputt, bevor es zur eigentlichen Trennung kommt. Lassen Sie sich Zeit, um sich über die Beziehung klar zu werden. Die eingangs erwähnte Kontaktsperre und das Überwinden des Trennungsschmerzes können dabei helfen, einen klareren Blick auf die Beziehung zu werfen. Entscheiden Sie erst jetzt, ob Sie tatsächlich an der Beziehung festhalten wollen – wenn ja, dann helfen die auf dem Portal exzurück.org genannten Tipps, um den Ex zurück zu gewinnen.

Quellen:
www.exzurück.org
www.bildderfrau.de