… wenn der Abfluss verstopft istVersuchen Sie es zuerst mit der Saugglocke: Vorher den Überlauf mit einem nassen Lappen abdichten – das schafft den nötigen Druck. Hilft das nicht mehr, muss die Zange ran: erst an den beiden Ventilen unter der Spüle das Wasser abdrehen, Eimer und Flaschenbürste bereitlegen. Das Rohr unter der Spüle mit der Hand oder Zange abdrehen und den Inhalt in den Eimer entleeren. Bei Küchenspülen, falls nötig, vorher den Abfluss herausschrauben. Alle Rohrteile und den Rohrstutzen, der aus der Wand ragt, mit der Flaschenbürste reinigen, auch den Abfluss nicht vergessen. Dann alles wieder zusammenschrauben.

… wenn der Spülkasten immer nachläuft
Wahrscheinlich ist die Dichtung unten im Kasten porös und muss ersetzt werden: Den Deckel des Spülkastens abnehmen und den „Schwimmer“ (schwimmt auf der Wasseroberfläche) herausbauen.

… wenn die Heizung blubbert
Einen Entlüftungsschlüssel (Baumarkt) auf das Ventil am Heizkörper darunter halten. Den Schlüssel einen halbe Drehung nach links drehen, bis die Luft zwischen entweicht. Wenn Wasser austritt, wieder zudrehen.

… wenn die Waschmaschine nicht mehr abpumpt
Der Grund dafür ist fast immer harmlos: ein verstopftes Flusssieb. Setzt es sich mit Gewebeflusen, Münzen oder Plastikteilchen voll, pumpt die Maschine nicht mehr ab. Es befindet sich hinter einer kleinen Klappe ganz unten an der Vorderseite der Waschmaschine und sollte alle zwei Monate gesäubert werden. Zum Reinigen bei voller Trommel ein Gefäß unter die Öffnung stellen, das das abfließende Wasser aus der Maschine auffängt.

… wenn der Wasserhahn tropft
Das liegt meist an der Dichtung. Zum Auswechseln erst das Hauptventil schließen, dann die Drehgriffe am Wasserhahn leicht aufdrehen und mit einem Ruck abziehen. Jetzt liegt das Ventiloberteil frei. Drehen Sie es mit einer Zange nach links heraus. An der Unterseite ist die Dichtung mit einer Mutter befestigt: lösen und einen neue Dichtung einsetzen, dann alles wieder zusammensetzen.

.. wenn eine neue Lampe angeschlossen werden soll
Zuerst gilt: Sicherungen raus. Aus der Zimmerdecke ragen drei Kabel in schwarz, blau und grün-gelb. Das schwarze Kabel in eine Lüsterklemme stecken, in die andere Öffnung der Klemme das mit L. markierte (meist schwarze) Kabel der Leuchte stecken, Schräubchen zudrehen. Das blaue Deckenkabel genauso an das Lampenkabel N schließen. Das grün-gelbe Kabel bekommt kein Gegenüber in der Lüsterklemme. Sie können es auch hängen lassen, mit Klebeband isolieren und unter der Lampe verstecken.