1. Verspielt
Der Grundschnitt ist kinnlang und durchgestuft. Schaumfestiger ins feuchte Haar kneten, dann einzelne Strähnen mit dem Lockenstab eindrehen.
2. Engelslocken
Die Dauerwelle ist wieder salonfähig geworden. Neu: Die Locken beginnen erst auf Augenhöhe.
3. Luftig lockig
Festiger ins fast trockene Haar geben, dann einzelne Strähnen auf große Wickler rollen. Mit dem grobzinkigen Kamm durchgehen, einzelne Partien toupieren.
4. Verführerisch
Oben glatt, unten gelockt: Mit dem Glätteisen bis auf mittelgroße Wickler drehen.
5. Sanft gewellt
Toll für Partys: Feuchtes Haar auf Heizwickler drehen, gut auskühlen lassen. Eine breite Ponypartie nach hinten feststecken.
6. Mädchenhaft
Schulterlanges Haar bis zum Ansatz mit Papilloten eindrehen, trocknen lassen. Mit den Fingern kämmen, mit Spray fixieren.
7. Lockenkopf
Um krauses Haar in Form zu bringen: Locken entwirren, Haarspray aufsprühen, dann Strähnen beim Föhnen um den Finger wickeln.
8. Luftiger Bob
Volumenlotion ins fast trockene Haar geben, Strähnen abteilen, mit dem Lockenstab eindrehen.
9. Barocke Locken
Für natürlich Riesenlocken: Schaumfestiger einkneten, Haar in einzelne Strähnen über eine Rundbürste föhnen, kurz über einen großen Lockenstab legen.
10. Weiche Welle
Für sanft fallende Wellen wird das feuchte Haar auf Klettwickler gedreht. Zum Schluss mit einem grobzinkigen Kamm frisieren.
11. Löwenmähne
Festiger ins feuchte Haar geben, Strähnen auf große Wickler rollen (Spitzen auslassen) und trocknen. Anschließend über Kopf schütteln, mit Fingern kämmen.
12. Den Dreh raus
Mit XXL- Klettwicklern kriegt auch glattes, langes Haar die Kurve. Nach dem Trocknen in Form zupfen und mit Haarspray fixieren.
13. Filmreif
Elegant wie ein Hollywood-Star: Scheitel ziehen, Haare über die Rundbürste föhnen. Dann Strähnen bis zum Kinn auf große Wickler drehen, mit Spray fixieren.