Bis heute bekommen Reisende weltweit die Auswirkungen des 11. Septembers zu spüren. Wer hat nicht schon einmal Make-Up, eine Flasche Wein, ein Glas Marmelade, ein Deodorant oder eine Wasserflasche an der Flughafenkontrolle wegwerfen müssen, weil er nicht an die Sicherheitsbestimmungen gedacht hat?

Bei Reisen in die USA wird das besonders deutlich. Selbst als EU-Bürger kann man nicht einfach nur mit dem Reisepass einreisen. Man muss vorher im Internet einen Antrag mit dem ESTA stellen: Electronic System for Travel Authorization. Das System wurde als Teil des Visa Waiver Programms eingeführt, das Anreise und Aufenthalt in den USA regelt. Zum Glück geht die Antragstellung mit ESTA schnell und im Normalfall erhält man innerhalb weniger Minuten die Bestätigung. Hier die wichtigsten Punkte, die man für ESTA wissen muss. Eine ausführliche Liste mit Fragen und Antworten gibt es auf esta-fragen.de.

Wo?

Den digitalen Antrag stellt man auf der eigens dafür vorgesehenen Website, die auf Deutsch verfügbar ist. Dort erfolgt auch die Bezahlung und man kann den Status des Antrags abrufen.

Wann?

Meist dauert es nur Minuten, bis die Anreisegenehmigung vorliegt. Dennoch sollte man sich so früh wie möglich um die Genehmigung kümmern. Denn wenn es nicht klappt, muss man ein Visum beantragen und das ist eine aufwändigere Angelegenheit.

Wie viel kostet es?

Die Antragstellung kostet 14 Dollar. Die Zahlung ist leider nur mit Kreditkarte möglich, wer keine Kreditkarte hat, muss also Freunde oder Verwandte fragen, die eine Kreditkarte haben.

Was passiert beim ESTA?

Die eingegebenen Daten werden vor allem mit Listen von unerwünschten Personen (z.B. Terroristen) abgeglichen, der sogenannten Watchlist. Außerdem werden noch einige persönliche Fragen gestellt, zum Beispiel zu Drogenmissbrauch und ansteckenden Krankheiten.

Wofür ist die Genehmigung?

Die Erlaubnis per ESTA ist für Urlaubs- und Geschäftsreisen, die bis zu 90 Tage dauern. Der ESTA-Status ist zwei Jahre lang gültig, wer oft in die USA reist muss also nicht jedes Mal neu den ESTA-Antrag stellen. Für längere Aufenthalte (mehr als 90 Tage) benötigt man ein Visum oder eine Greencard, je nachdem, was man in der Zeit machen möchte.