Heutzutage ist es relativ einfach, ein eBook oder auch ein Buch in Druckform zu veröffentlichen. Dies geschieht oft im Self-Publishing, also in Eigenregie. Es gibt viele Anbieter im Internet, die eine Veröffentlichung von eBooks oder Print-Büchern ermöglichen. Meist erfolgt keine große Qualitätskontrolle. Da die Honorare bei einer Veröffentlichung in Eigenregie oft sehr hoch sind, gerät die Qualität des eigenen Textes schnell in den Hintergrund. Hohe Verkaufszahlen spielen meist die bedeutendste Rolle. Jedoch gibt es einige wichtige Punkte, die Sie bei einer Veröffentlichung in Eigenregie beachten sollten.

Fehlerfreie Bücher richtig vermarkten

Bei Ihrem Buch ist nicht nur der Inhalt wichtig. Sie sollten es auch von einem Lektor auf Fehler korrigieren lassen. Dieser Lektor muss nicht unbedingt professionell sein. Wenn in Ihrem Bekannten- oder Verwandtenkreis eine Person ist, die mit der Rechtschreibung und Zeichensetzung vertraut ist, kann diese Ihr Buch auf mögliche Fehler überprüfen. Dabei sollte sie ebenfalls die Stilistik und logische Fehler in der Handlung berücksichtigen. Es ist wichtig, dass Sie Ihr Buch kontrollieren lassen, weil Leser keine Bücher wollen, in denen sie ständig Fehler entdecken. Nach der Veröffentlichung Ihres Buches beginnt die Vermarktung, worum Sie sich selbstständig kümmern müssen. Hinweise zum eigenen Buch in Literaturforen und sozialen Netzwerken sind wichtig, sollten aber nicht übertrieben werden.

Haltlose Rezensionen vermeiden

Die ersten Ansprechpartner, wenn Sie ein Buch im Self-Publishing veröffentlichen, sind Verwandte und Bekannte. Sie können positive Rezensionen für Ihr Buch schreiben, um potenzielle Käufer zu überzeugen. Jedoch sollten die Rezensionen nicht zu allgemein gehalten sein, da die möglichen Kunden solche unechten Rezensionen leicht erkennen. Außerdem helfen sie nicht bei einer Kaufentscheidung, weil sie keine konkreten Argumente beinhalten. Sie sollten schlechte Kritik, wenn sie gerechtfertigt ist, ernst nehmen und Ihr Werk eventuell überarbeiten. Sinnlose Rechtfertigungen wirken nur peinlich. Bei der Länge eines eBooks kann leicht durch eine größere Schrift, mehrere Zeilenumbrüche und Absätze geschummelt werden. Dabei sollten Sie aber nicht übertreiben, weil der Leser das schnell merkt. Das würde kein gutes Licht auf Sie werfen. Veröffentlichen Sie lieber ein kürzeres eBook zu einem angemessenen Preis.

Self-Publishing mit Erfolg

Ein Buch in Eigenregie zu veröffentlichen ist relativ einfach. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass Ihr Buch keine nervigen Fehler enthält oder unnötig in die Länge gezogen wird. Außerdem wirken zu kurze Rezensionen von Bekannten unecht. Potenzielle Käufer können dadurch abgeschreckt werden. Wenn Sie diese Punkte beachten, steht Ihnen einer erfolgreichen Veröffentlichung Ihres Buches (z.B. auf tredition.de) nichts mehr im Weg.