Eine hübsche Hochsteckfrisur ist gar nicht so schwer, wie Sie denken. Mit ein paar einfachen Tricks haben Sie den lockeren Carmenknoten schnell gezaubert.
Extra-Tipp: Je höher Sie den Knoten am Hinterkopf feststecken, desto schmaler wirkt ihr Gesicht, denn es wird dadurch optisch etwas gesteckt. Hier vier Schritte zum perfekten Knoten:

1. Glätten
Verteilen Sie im frisch gewaschenen Haar Schaumfestiger. Trocknen lassen und durchkämmen. Einen tiefen Seitenscheitel ziehen. Anschließend Strähne für Strähne mit einem Glätteisen glatt frisieren.

2. Schwung
Die Ponypartie braucht etwas Schwung. Sie wird mit einem Lockenstab oder einer Rundbüste nach außen geföhnt. Dazu die Strähne einfach von der Spitze bis zum Ansatz aufrollen.

3. Formen
Für mehr Halt das Deckhaar am Hinterkopf mit einem feinen Kamm leicht antoupieren. Nun das seitliche Haar nach hinten nehmen. Mit mehreren Haarnadeln hinter beiden Ohren gut feststecken.

4. Stecken
Zuletzt das Haar mit beiden Händen am Hinterkopf straff zusammennehmen. Die entstandene Strähne nach innen einrollen und mit Haarnadeln feststecken. Den langen Pony schräg über die Stirn ziehen.