Morgens spät hell, abends früh düster – damit sie sich während der vielen Dunkelstunden dieser Jahreszeit zu Hause wohl und geschützt fühlen, hier ein paar Tipps.

Wenn es Ihnen mulmig wird bei dem Gedanken, dass Lichtschächte und Fenster nicht optimal gesichert sind, wenn Sie im miserabel beleuchteten Hausflur des Öfteren eine Stufe verfehlen und der Glaseinsatz in der Wohnungstür zu viel von Ihrer Privatsphäre preisgibt, dann wird es Zeit für ein paar Extras. Sie lassen sich leicht montieren und geben Ihnen im Nu ein Gefühl von Sicherheit.

Kette und Gitter sichern Lichtschacht und Luke
Besuch mit böser Absicht hat keine Chance, wenn man – was jederzeit nachträglich möglich ist – Kellerklappfenster mit einem Gitter und die Abdeckung vom Lichtschacht mit einer Rostsicherung versieht.

Folie und Zusatzschloss für die Wohnungstür
Schluss mit dem Stolpern im Treppenhaus. Alte, oft ausgetretene Holztreppen lassen sich entschärfen, wenn man auf den Stirnkanten der Stufen nachtleuchtendes Band fixiert. Wer schon dabei ist: Ein Reststück auf dem Lichtschalter verhindert unnötiges, tastendes Herumirren.
Wenn neugierige Blicke aus dem Hausflur Ihnen nicht geheuer sind, hilft schon eine selbst haftende Folie für die verglasten Partien der Tür. Eine Vielzahl von Mustern – zum Beispiel mit Milchglaseffekt – erweist sich als ebenso dekorativ wie praktisch.
Wem der optische Schutz nicht ausreicht, der montiert ein Zusatzschloss – zum Beispiel eines zum Abschließen mit Drehknauf – und Sperrbügel, das ein spaltbreites Öffnen der Tür gestattet. Auf Grund des Innenzylinders für Türen mit Glaseinsatz geeignet.

1. Leuchtband fürs Dunkel
Im düsteren Hausflur lassen sich die Stufen nur erahnen und der Lichtschalter erst nach längerem Tasten finden? Ein Fall für das selbstklebende Leuchtband. Der transparente Streifen lässt sich beschriften und wieder ablösen.

2. Schutz für Schacht und Kellerfenster
Wer fürchtet, dass eine ungesicherte Rostabdeckung auf dem Lichtschacht von potenziellen Eindringlingen als Einladung angesehen wird, sollte das Gitter einfach fixieren. Zum Beispiel mit einer Kette. Die Gitterrostsicherung lässt sich leicht ans Mauerwerk dübeln. Das Klappfenster ist Ihnen nicht sicher genug? Ein Lochgitter schafft Abhilfe: Es wird von innen ins Fenster gesetzt und am Rahmen befestigt. Die Funktion des Fensters bleibt erhalten.