Gerade unserer Lieblingskleider werden durch häufiges Waschen unansehnlich. Mit diesen kleinen Pflegetipps werden Ihre guten Stücke länger aussehen wie neu.

Elasthan macht Stoffe erst dehnbar
Sportunterwäsche, enge Kleider – alle bestehen aus Stoffen, die mit Elasthanfasern wie Lycra oder Dorlastan verwebt werden.
Waschen: Synthetics –Elasthan -Mix verträgt 40 Grad, Bamwoll. Elasthan -Mix bis 60 Grad und Seide- und Wolle –Elasthan -Mix lediglich bis 30 Grad. Beachten Sie auf jeden Fall immer die Pflegeetiketten. Fehlen eindeutige Angaben, sollten Sie sich nach der empfindlichsten Faserart richten. Das gilt auch beim Trocknen und beim Bügeln.

Baumwolle kann schnell einlaufen
Die beliebte Naturfaser wird aus den Samenhaaren der Baumwollpflanze gewonnen. Sie ist sehr hautfreundlich und strapazierfähig.
Waschen: Weißwäsche bis 95 Grad, Buntwäsche bis 60 Grad.
Trocknen: am besten gut geschleudert auf die Leine hängen. Achtung: Im Trockner kann Baumwolle sehr leicht einlaufen, Pflegeetikett beachten.
Bügeln: angefeuchtet bei entsprechender Einstellung des Bügeleisens.

Leinen: Empfindliches in die Reinigung
Leinen wird aus Flachspflanzen gewonnen.
Waschen: Empfindliches besser in die Reinigung geben. Weißes Leinen bis 60 Grad, farbiges im Schonwaschgang bis 40 Grad. Kleider auf links ziehen, nur kurz anschleudern.
Trocknen vorher strecken und aufhängen. Kein Trockner, kein direktes Sonnenlicht.
Bügeln: gut anfeuchten und von links auf Stufe 3 bügeln.

Synthetics müssen kaum gepflegt werden
Polyamid, Polyacryl und Polyester sind formbeständig, knitterarm und äußerst pflegeleicht.
Waschen: Weißes bis 60 Grad, Buntes bei 30 Grad. Nicht schleudern.
Trocknen: tropfnass aufhängen, nicht ins direkte Sonnenlicht
Bügeln: Meist sind die „drei Ps“ sowieso bügelfrei. Wenn nicht, unter einem feuchtem Tuch mit Stufe 1.

Wolle verträgt nicht immer Maschinenwäsche
Sie ist Wasser abweisend, wärmend und schwer entflammbar.
Waschen: waschmaschinenfeste Wolltextilien auf links bei 30 Grad im Schonwaschgang waschen. Empfindliches mit der Hand bis 30 Grad auswaschen.
Trocknen: in ein Badetuch einrollen und Restwasser ausdrücken. Im Liegen trocknen lassen.
Bügeln: zuerst die Textilien in Form legen und zurechtzupfen. Dann unter einem feuchten Tuch vorsichtig bügeln.