Salz ist in unserem Alltag vielseitig einsetzbar! Ihre Spülmaschine ist verkalkt? Das Wasser aus der Leitung hat einen unangenehmen Geschmack? Oftmals liegt dies an der Härte des Wassers, die von Region zu Region variieren kann. Dagegen helfen Siedesalztabletten, welche die beiden Härtebildner Calcium und Magnesium entfernen! Eingesetzt werden die Siedesalztabletten im Haushalt sowie in der Industrie, um Geräte gegen Kalkablagerungen zu schonen.
Dass unser Wasser die nötige Weiche besitzt, ist von enormer Wichtigkeit: denn nicht nur Geräte werden dadurch geschont – auch Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken! Denn durch weiches Wasser wird der Energieverbrauch deutlich reduziert und das Wasser kann effizienter genutzt werden. Durch Regeneriersalztabletten gelingt es, dauerhaft einen qualitativ hochwertigen Wasserstandard zu halten.

Salz im Privathaushalt

Den größten Einsatz erfährt Salz in Privathaushalten, beziehungsweise der Küche. Unzählige verschiedene Salzsorten stehen hier zur Verfügung, um Speisen die besondere Würze zu verleihen. Generell wird bei Salzen zwischen Natur- und behandelten Salzen unterschieden.
Natursalze werden auf Grund ihres scharfsalzigen Geschmacks am besten zum Würzen von Kochwasser oder zum Einlegen verwendet. Wesentlich milder schmecken dagegen Natursalze wie das mild-aromatische Fleur de Sel oder das rote Alaea-Tonerdesalz, mit dem sich Gerichte ausgefallen würzen lassen. Natursalze enthalten neben Natrium und Chlor viele weitere Mineralstoffe.

Grobes oder feines Salz?

Bevor Sie sich für ein Salz entscheiden, sollten Sie auch bedenken, wie lange dieses Zeit haben wird, sich im Gericht aufzulösen. Grobes Salz wird zum Einlegen und längeren Braten verwendet, da es sich während des Kochvorgangs vollkommen im Gericht auflösen kann. Feines Salz kann gut zum Nachwürzen in einer Salzmühle bei Tisch gereicht werden. Außerdem kann feines Salz Süßspeisen eine besondere Note verleihen.

Tipp: Hier können Sie Salz online kaufen!

Bildquelle: HLPhoto, Stock Foto