Wenn es trotz aufgedrehter Heizkörper drinnen nicht mollig wird, verpufft die kostbare Wärme ungenutzt. Hier einige Tricks gegen teure Verschwender

Beim gemütlichen Schmökern und Entspannen in Ihrer Lieblingsecke ständig kalte Füße? Dann zieht es sicher irgendwo rein. Zeit für einen kleinen Rundgang mit Check-up aller Fenster und Türen in der Wohnung…
Wenn Ihr Zeigefinger beim Abtasten der Rahmen spürbar kalt wird oder Sie gar ein eisiges Lüftchen fühlen, ist Abkleben angesagt.

Welches Band für welchen Zweck?
Gummi oder Schaumstoff? Eine Frage der Haltbarkeit, des Preises und der Spaltbreite: Während Schaumstoffbänder (4 bis 6 Euro) etwa zwei bis vier Jahre ihren Dicht-Dienst tun, halten Profidichtungen aus Gummi (Kostenpunkt: 7 bis 9 Euro) bis zu acht Jahre durch und dicht.
Schaumstoff ist perfekte flotte Hilfe für feine Ritzen, während das Gummi zuverlässig abdichtet, wenn es breiter klafft.
Vor dem Fixieren der selbstklebenden Bänder Innenrahmen reinigen und trocknen. Nun das Band je auf eine Rahmenlänge zuschneiden – denn das Material dichtet am besten, wenn man in jeder Ecke neu ansetzt.
Nun das Schutzpapier abziehen und das Band – ohne zu ziehen – in den Falz drücken. Fertig! Alles dicht, aber Sie möchten noch mehr tun?

Der Trick mit der Aluminium-Matte
Dann heißt es die Heizkörpernischen dämmen. Zum Beispiel mit einem so genannten Heizkörperreflektor: die alubeschichtete, geschäumte PE-Matte, 25mm stark, einfach zwischen Heizkörper und Wand befestigen. Der Effekt: Die Wärme wird in den Raum hineinreflektiert.

1. Keine Zugluft, bitte
Mieze und Mensch sind sich einig: Richtig gemütlich wird es jetzt drinnen erst, wenn die Kälte draußen bleibt, alle Ritzen an Fenstern und Türen gut abgedichtet sind.

2. Gut abdichten
Schaumstoff für die Ritzen. Kaum spürbar die Kälte, die zwischen Rahmen und Fenster hereinkriecht? Dann ist der Spalt nur lein, lässt sich flott mit selbstklebendem Schaumstoffband abdichten.

3. Vor Frost schützen
Silikon für das Gummi. Um optimal schließen zu können, darf die Gummidichtung nicht durch Kälteeinwirkung porös werden. Ideale Pflege: Ein Silikonölmarker – er hält sie geschmeidig. Zuvor Ritzen reinigen.