Alle vier Minuten wandert statistisch gesehen ein Deutscher aus seinem Heimatland aus. Solch eine große Auswanderungswelle hat es zuletzt vor 120 Jahren gegeben. Während früher jedoch überwiegend ungelernte Arbeiter und Bauern auswanderten, sind es heute gebildete Menschen mit sehr guter Ausbildung, die im Durchschnitt 30 Jahre alt sind.
Auswanderungsgründe sind der Wunsch nach einer höheren Lebensqualität, besseren Aufstiegschancen und die Möglichkeit, einen höheren Verdienst zu erzielen. Doch was ist dran am Auswanderungstraum?

Der Traum vom Auswandern

Eine Auswanderung muss stets gut geplant und durchdacht sein. Denn selbst dann, wenn man sein Wunschheimatland bereits aus etlichen Urlauben kennt, stellt sich der Alltag zumeist völlig anders da. Unterschätzt werden auch oftmals die emotionalen Probleme, denn anders als bei einer zeitlich begrenzten Reise lässt man nun Freunde und Familienangehörige zurück.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Ist Ihnen bewusst, dass man in anderen Ländern zumeist mehr und härter arbeiten muss als in Deutschland?
  • Ist bereits eine Arbeit oder Verdienstmöglichkeit im Ausland vorhanden?
  • Können Sie auf Dauer ohne Verwandtschaft und Freunde leben?
  • Kommen Sie mit den anderen Klimaverhältnissen klar?
  • Können Sie sich mit Land und Leute identifizieren?

Einwanderungsbedingungen abstecken

Damit Ihr Auswanderungsplan nicht bereits im Vorfeld zum Scheitern verurteilt ist, klären Sie nachfolgende Dinge!

  • Wie sind das Klima, die Infrastruktur und die Kultur?
  • Dürfen Sie einfach so einreisen und arbeiten?
  • Oder werden eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung benötigt?
  • Können Sie die notwendigen Bedingungen erfüllen?
  • Wie sehen die Chancen aus, Arbeit zu erhalten und können Sie davon ihr Leben finanzieren?
  • Wie sieht es mit den Immobilienpreisen aus?
  • Ebenfalls sehr wichtig sind das Gesundheitssystem und der Ausbau des Verkehrsnetzes. Wie können Sie sich krankenversichern?
  • Haben Sie Kinder? Wie ist das Schulsystem in dem Land und gibt es internationale Schulen, auf denen Sie ihre Kinder schicken können?
  • Wollen Sie Ihren Haushalt mitnehmen? Dann kommen gegebenenfalls hohe Kosten für einen Container auf Sie zu!

Wenn Sie nur wenige Ersparnisse haben, müssen Sie sich alleine auf ihre beruflichen Fähigkeiten verlassen. Zwar gibt die schriftliche Zusage einer Arbeitsstelle bereits eine gewisse Sicherheit, trotzdem bleibt immer ein gewisses Risiko bestehen. Bedenken Sie, dass man auch mit einem Arbeitsvertrag seinen Job verlieren kann!

Dies ist nur eine kleine Vorauswahl an Punkten, die Sie bereits vor der Auswanderung überlegen müssen! Sie sehen also, eine Auswanderung muss gut geplant und vorbereitet sein! Mehr Informationen erhalten Auswanderungswillige auf folgender Seite: www.auswandern-info.com.