Ein Großteil der Bevölkerung nutzt das mobile Internet, egal ob per Smartphone, Stick oder per Router, welcher über das mobile Internet in das Internet gelangt. Egal ob beruflich oder privat, jeder ist auf das Internet angewiesen.

Vor einigen Jahren waren die Dateien, die übertragen werden mussten noch relativ klein. Als Beispiel seien hier Bilder zu nennen. Damals wurden Fotos mit einer normalen Digitalkamera mit niedrigen Megapixeln aufgenommen. Heutzutage verfügen viele Menschen über neueste Smartphones, welche nicht nur hochauflösende Fotos, sondern auch Videos in Full-HD aufnehmen können. Es liegt auf der Hand, dass diese Videos über eine gewisse Größe verfügen.
Wenn diese Videos jetzt schnell und einfach verschickt werden müssen, dann wird eine hohe Daten-Geschwindigkeit benötigt. Das Ganze fing mit GPRS an, ging weiter über EDGE, UMTS und heutzutage ist der LTE-Standard der neue Standard, welcher zur Übermittlung von großen Daten genutzt wird.

Hardware für das LTE-Netz

Damit das LTE-Netz genutzt werden kann, stehen verschiedene Hardware-Möglichkeiten zur Verfügung. So gibt es ganz normale Sticks, in die eine SIM-Karte eingelegt werden können, damit auf das Netz zugegriffen werden kann. Tablets, Smartphones und teilweise sogar Laptops verfügen über einen Schacht zum Einfügen einer SIM-Karte. Zu guter Letzt gibt es noch Router, in die eine SIM-Karte eingesteckt werden kann. Somit wird LTE durchaus als DSL-Ersatz genutzt.

Die Zukunft von LTE

Die Nachfrage nach dem mobilen Internet wird von Woche zu Woche von Monat zu Monat immer größer. Fast jede App greift auf das Internet zu. Aus diesem Grund muss ein Nutzer dauerhaft online sein. Die Daten, welche übertragen werden, werden ebenfalls immer größer, sodass LTE mit Sicherheit nicht das Ende sein wird. Der Nachfolger steht bereits fest, welcher sich LTE-Advanced nennt.