In der Schweiz zu arbeiten, hat finanzielle Vorteile. Denn hier liegt der monatliche durchschnittliche Lohn bei 5.000 Euro und somit deutlich über dem deutschen Lohnniveau. Aber auch die Steuersätze, die sich von Kanton zu Kanton unterscheiden, liegen im Durchschnitt bei nur 12 Prozent und somit bleibt am Ende des Monats netto mehr im Geldbeutel.

Arbeiten in der Schweiz – mehr Lohn, weniger Steuern!

Doch es gibt auch eine Kehrseite der Medaille: Die Lebenshaltungskosten in der Schweiz liegen über denen in Deutschland. Besonders die Mieten sind sehr hoch. Für eine kleine 60 m² Wohnung zahlt man in Zürich oder Basel mindestens 1.400 Euro. Daher nutzen viele Deutsche die Möglichkeit, als Grenzgänger täglich in die Schweiz zum Arbeiten zu pendeln und ihren Wohnsitz in Deutschland zu behalten.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die teuren schweizerischen Mietpreise müssen nicht gezahlt werden und je nach Wohnort in Süddeutschland ist die Schweiz nicht fern. So sind es von Lörrach aus nur 9 Kilometer bis ins benachbarte Basel. Von der Studentenstadt Freiburg ist man per Zug in 40 Minuten in Basel. Aber auch die Region rund um den Bodensee und Konstanz sind bei Schweizpendlern sehr beliebt.

Steuern müssen in dem Land gezahlt werden, in der der Wohnsitz liegt. Pendler, die ihren Wohnort in Deutschland haben, sind auch dort steuerpflichtig. Allerdings behält der Schweizer Arbeitgeber 4,5 Prozent Quellensteuer vom Arbeitslohn ein. Die in der Schweiz gezahlte Quellensteuer kann bei der Steuererklärung geltend gemacht werden, denn es existiert ein sogenanntes Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz. Ebenso können die Fahrten Wohnung-Arbeitsstätte als Werbungskosten geltend gemacht werden. Bei der Krankenversicherungspflicht können Grenzgänger wählen, ob sie in einem Schweizer Krankenversicherer beitreten oder in Deutschland krankenversichert bleiben.

Fazit

Für höher Verdienende lohnt sich aus Steuergründen ein Umzug in die Schweiz. Auch sind in der Schweiz die Jobaussichten deutlich besser als in Deutschland. Hier locken höhere Verdienste und Fachkräfte werden händeringend gesucht. Mehr Informationen über Jobangebote in der Schweiz gibt es hier: http://www.jobagent.ch.