Mit diesen einfachen Pflege-Tipps sehen Ihre Möbel auch nach vielen Jahren noch wie neu aus

• Ledersofa: Flecken im Rauleder zaubert ein Lederradiergummi weg. Naturleder mit Sattelseife, gefärbtes Glattleder mit Kernseife säubern. Vorher vorsichtig testen. Zweimal im Jahr mit Lederbalsam pflegen.
• Polstersessel: Staub und Krümel mit der Polsterdüse absaugen. Polster danach in Strichrichtung bürsten. Flecken mit Feinwaschmittel und lauwarmen Wasser bearbeiten. Trockenschaum-Teppichreiniger löst selbst hartnäckige Flecken. Aber Vorsicht, lieber vorher an einer unauffälligen Stelle auf Farbechtheit prüfen.
• Flechtwerk: Korbmöbel mit einer Bürste und Seifenlauge reinigen – am besten in der Badewanne oder auf dem Balkon. Klar abspülen. Nach dem Trocknen mit Zitronen- oder Olivenöl einreiben. Dadurch wird außerdem das Flechtwerk wieder geschmeidig und erhält seinen schönen Honigton zurück. Lackierten Korbmöbeln verhilft Möbelpolitur zu neuem Glanz.
• Holzmöbel: Unbehandeltes Holz am besten nur mit Pinsel und Staubsauger säubern. Flecken einfach vorsichtig mit feinem Schmirgelpapier abschleifen. Gewachste und geölte Hölzer mit einem feuchten Tuch abwischen. Zudem empfiehlt es sich, die Möbel einmal pro Jahr nachzuölen bzw. nachzuwachsen. Dafür eine hauchdünne Schicht Öl (z. B. Lein- oder Olivenöl) beziehungsweise Bienenwachs mit einem Wolltuch einreiben.