Eine eigene Ferienwohnung ist der Traum vieler, da dort jederzeit Urlaub verbracht werden kann und nicht bei einem spontanen Urlaub auf freie Hotelzimmer gehofft werden muss. Doch die zur Verfügung stehende Unterkunft ist weit mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Die Ferienimmobilie ist nach wie vor auch ein attraktives Investment.

Für wen lohnt sich eine Ferienwohnung?

Der Urlaub gehört zu den schönsten Zeiten des Jahres und am liebsten sollten diese nicht nur einmal im Jahr stattfinden. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Interessen, was die Wahl der Reiseziele angeht. Die einen zieht es in die Berge, andere bevorzugen das Meer, wieder andere versuchen, möglichst jeden Urlaub nicht nur anders, sondern auch woanders zu verbringen. Es gibt aber auch diejenigen, die sich an einem ganz bestimmten Ort so wohlfühlen, dass sie jeden Urlaub dort verbringen möchten. Gerade solche Leute denken oft über die Anschaffung einer Ferienimmobilie nach und liegen mit einer solchen Überlegung auch absolut richtig. Gibt es ein solches Ziel und weiß man genau, dass auch zukünftige Ferien genau dort oder in unmittelbarer Nähe verbracht werden sollen, lohnt sich das eigene Dach über dem Kopf. Denn ohne eine eigene Ferienwohnung steht jedes Jahr die Suche nach einer geeigneten Unterkunft oder die Hoffnung auf freie Plätze in bekannten Hotels an. Je nach Buchungsmöglichkeiten muss man seinen Urlaub an die vorhandenen Möglichkeiten anpassen und nicht zuletzt wird der Urlaub von Jahr zu Jahr immer teurer. Die eigene Ferienimmobilie steht einem immer zur Verfügung, sodass man selber die Zeit bestimmen und auch jederzeit einen spontanen Trip an den Lieblingsort unternehmen kann.

Die Ferienwohnung als Geldmaschine

Neben dem eigenen flexiblen Aufenthalt in der Ferienimmobilie, dient diese auch als attraktive Form der Geldanlage. Da man selber nicht 365 Tage Urlaub machen kann, besteht über viele Wochen und Monate des Jahres die Möglichkeit, die Unterkunft an Urlauber zu vermieten und somit nebenher noch Geld zu verdienen. Bei den Geldern, die heutzutage von Urlaubern für eine Unterkunft an attraktiven Zielen ausgegeben werden, wird das Vermieten der Immobilie zu einem lohnenswerten Geschäft. Gleichzeitig profitiert man davon, dass die Wohnung nicht leer steht und die Gefahr von Einbrüchen genauso minimiert wird wie das Risiko, dass in einer unbewohnten Phase ein nicht entdeckter Schaden für hohe Kosten sorgt. Wer ungern seine Wohnungen an Fremde vermietet, kann die Ferienwohnung an Bekannte und Verwandte vermieten und dann trotz Freundschaftspreisen von finanziellen Mehreinnahmen profitieren.

Steigendes Interesse an Ferienwohnungen im Inland

Die Rendite von Ferienwohnungen wird laut der Wirtschaftswoche zu einem immer lohnenswerteren Geschäft und das vor allem in den Ferienregionen innerhalb von Deutschland. Gerade Nordsee, Ostsee und die Bergregionen der Alpen sind bevorzugte Urlaubsziele und bieten somit eine große Nachfrage an Unterkünften. Nutzt man seine Ferienwohnung einmal nicht selber, besteht keine Gefahr, dass sie leer bleibt und auf Mieteinnahmen verzichtet werden muss. Nicht nur die Mieteinnahmen bieten eine attraktive Einnahmequelle, sondern auch der Wertzuwachs der Immobilie bildet eine tolle Rendite, die einem jederzeit auch als Sicherheit dient. Denn möchte man sich irgendwann vielleicht doch von der Ferienwohnung trennen, kann aufgrund steigender Preise immer mit einem Gewinn im Vergleich zum Kaufpreis gerechnet werden.

Mit der Hilfe eines Maklers zum optimalen Geschäft

Bei der Suche nach einer Immobilie für den privaten Urlaub spielt in allererster Linie der persönliche Geschmack eine Rolle, denn schließlich möchte man sich dann auch dort niederlassen, wo man sich wohlfühlt. Da solche Reiseziele aber meistens nicht um die Ecke sind, sollte man sich für die Suche nach einem passenden Objekt dennoch an einen Makler vor Ort wenden. Das hat zum einen den Vorteil, dass sich dieser dort auskennt und zum anderen schon ein paar Objekte zur Besichtigung bereitstellen kann, damit sich eine Fahrt dorthin auch lohnt.
Um die Ferienimmobilie später auch weiter zu vermieten, ist die Hinzunahme eines Maklers sehr wichtig, da er sich bestens damit auskennt, was eine Immobilie braucht, um zu einem gefragten Objekt zu werden. Dabei spielt vor allem die Lage eine wichtige Rolle. So werden Wohnungen an Gewässern immer mit Vorliebe gemietet, ganz gleich, ob es der See, ein großer Fluss oder bestenfalls das Meer in unmittelbarer Nähe ist, was meistens ja auch die Vorlieben für den eigen Urlaub sind.

Bildquelle: © Gunnar Nienhaus – Fotolia.com