Skandinavisches Design ist spätestens seit den 1980er-Jahren in ganz Europa, wenn nicht weltweit angesagt. Es ist dabei die Kombination aus schlichter Optik mit pragmatischem Bezug zur jeweiligen Verwendung. Kurzum, skandinavische Designprodukte sehen gut aus und sind praktisch. Dies gilt auch für Skagen Uhren.

Klassisches aus Dänemark

Als die beiden Designer Henrik und Charlotte Jorst die Marke Skagen im Jahr 1989 ins Leben gerufen haben, wurde damit ein weiteres Erfolgsrezept in skandinavischem Design ins Leben gerufen. Die Uhren von Skagen wurden innerhalb weniger Jahre zu beliebten Freizeitprodukten und schicken Lifestyle-Accessoires. Dabei teilen sie sich einen sehr großen Markt mit anderen etablierten Herstellern. Grund genug, um sich die Besonderheit der Skagen Uhren zu Gemüte zu führen.

Flach, elegant und hochwertige Materialien

Ebenso flach wie die Landschaft im gleichnamigen Skagen in Dänemark sind auch die Uhren von Skagen. Damit zeichnet sich bereits die erste Besonderheit dieser Uhren ab. Das Gehäuse der Armbanduhren schmiegt sich ans Handgelenk und bietet bei alltäglichen Arbeiten Freiraum. Als Begleiter für die Abendgarderobe sind die Skagen Uhren ein schickes und unaufdringliches Schmuckstück.
Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien wie Stahl oder Keramik erzielt das Unternehmen Skagen eine hohe Produktqualität, die für eine ebenso hohe Langlebigkeit der Produkte sorgt. Damit ist Skagen im mittleren Preissegment bei Damen- und Herrenuhren ein gefragter Hersteller.

Filigran und elegant: die Damenuhren

Die dänische Marke Skagen ist inzwischen in vielen Ländern der Welt erhältlich und wird im Fachhandel online sowie stationär verkauft. Auf diese Weise können Damen und Herren weltweit von der besonderen Machart der Skagen Uhren profitieren. Hier können Sie sich Skagen Damenuhren anschauen.