Schlank – Kost
Bringen Sie nach und nach mehr Gesundheit, dafür weniger Fett und Kalorien auf den Tisch. Mit diesen sieben Abnehm – Beschleunigern geht es gleich viel schneller….

1. Ballaststoffe: Brot, Brötchen, Reis, Nudeln – in der jeweiligen Vollkornvariante liefern sie jede Menge Ballaststoffe, die die Verdauung ankurbeln, sich günstig auf den Cholesterinspiegel auswirken und den Blutzucker in Schach halten – Heißhunger bleibt aus.
2. Süßverbot? Nein danke! Ein Leben ohne süße Snacks? Das muss gar nicht sein. Sparsamkeit und Zeit für Genuss lautet hier die Devise. Ein Stückchen Schokolade langsam im Mund zergehen lassen vertreibt den Süß – Jieper besser als eine im Naschanfall verschlungene ganze Tafel.
3. Gutes aus der Milch. Sättigendes Eiweiß und viel Kalzium (US – Forscher wiesen nach dass Kalzium die Produktion des körpereigenen Mineralstoffs Lipolyse anregt. Und der sorgt für die Verbrennung von Fettdepots) liefern fettarme Milchprodukte wie Joghurt; Kefir, Buttermilch oder magerer Käse. Gute Eiweißlieferanten sind auch Hülsenfrüchte.
4. Flüssigkeit. Nur wer genug trinkt, kann entschlacken und abnehmen. 1,5 bis zwei Liter am Tag sollten es sein, an heißen Tagen eher noch mehr. Extra – Tipp: das erste Glas Wasser schon vorm Frühstück trinken. Das sättigt schon etwas und kurbelt vor allem die Verdauung an.
5. Fleisch, Wurst und Fisch. Bei Wurst und Fleisch sollte man sich zügeln. hier verstecken sich Fett und Kalorien ohne Ende. Pro Woche ein bis zwei Portionen mit fettarmen Sorten (Geflügelwurst, Putensteak) genügen vollauf. Wer dann dazu noch ein- bis zweimal Fisch isst (mit wichtigen Omega – 3 – Fettsäuren), hat bestimmt nicht das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen.
6. Olivenöl und Co. Fettarm ja, fettfrei nein. Unser Körper braucht Fett – sogar zum Abnehmen. Aber es müssen die richtigen Fette sein: Oliven-, Lein-, Raps- oder Sonnenblumenöl sind reich an wertvollen Fettsäuren. Extra – Tipp: nicht mit Augenmaß arbeiten, sondern Öl immer richtig abmessen.
7. Die kunterbunte Küche. Ganz oben auf Ihren neuen Speiseplan: Obst und Gemüse, am besten bunt gemixt und saisonal gekauft. Hauptmahlzeiten sollten immer mit Gemüsebeilage (fettfrei gedünstet) auf den Tisch kommen. Einen tollen Start in den Tag garantiert die Kombination aus Müsli und Obst.