Selbst zubereitet schmeckt Eis am besten. Aus reifen Früchten und etwas Zucker kann man es kinderleicht und dazu noch kalorienarm zubereiten.

Vorbereitungen: Wenn Sie eine Eismaschine zur Verfügung haben – gut. Es geht aber auch ohne. Dazu ca. 2 Liter kaltes Wasser mit 500 g Salz in einer Schüssel (ca. 4 Liter Inhalt) verrühren, über Nacht in den Tiefkühler stellen. Eine Metallschüssel, etwa 2 Liter Inhalt, möglichst mit gewölbtem Boden und ohne Ecken, ebenfalls in den Tiefkühler stellen.

Die Zutaten: 1 kg geputzte, reife Mangos, Melonen, Kiwis, Ananas, Pfirsiche, Kirschen oder Beeren abwiegen. Circa 00 g Zucker zufügen, mit einem Stabmixer fein pürieren. Sind die Früchte zu süß, etwas Zitronensaft, sind sie zu sauer, Zucker zufügen. Dann durch ein feines Sieb streichen.

Gefrieren: Die beiden Schüsseln as dem Tiefkühler nehmen und das Püree in die kalte Metallschüssel füllen. Diese in die Eiswasserschüssel füllen aus dem Tiefkühler setzen. Mit einem Teigschaber immer wieder vorsichtig im Püree rühren und dabei das Eis abschaben, das sich am Schüsselrand bildet. Wenn das Fruchteis cremig gefroren ist, das Eis aus der Schüssel nehmen und in Kugeln portioniert anrichten.

Aufbewahren: Wenn das Eis nicht sofort verbraucht werden soll, in einen verschließbaren Behälter füllen und einfrieren. Vor dem Verzehr das Eis ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann portionieren.