Die Frage nach dem Sinn einer privaten Krankenversicherung wird immer öfter gestellt und aufgrund immer neuer Gesundheitsreformen auch immer deutlicher beantwortet. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen werden aufgrund leerer Kassen immer geringer.

Wenn man aber eine gute oder sogar hervorragende medizinische Versorgung haben möchte und sich nicht auf die gerade mal ausreichende Behandlung beschränken will bzw. auf eine hohe Zuzahlung verzichten möchte, sollte man sich für eine private Krankenversicherung entscheiden.

Dabei muss man beachten, dass man für eine private Vollversicherung eine gewisse Gehalts Grenze überschreiten muss oder keine Krankenversicherungspflicht besteht, wie es z.B. bei Selbständigen der Fall ist.

Auch wenn die Mehrheit diese Voraussetzungen nicht erfüllt, gibt es trotzdem die Möglichkeit, sich privat zu versichern. Denn jeder kann sich neben seiner gesetzlichen Krankenversicherung eine private Zusatzversicherung zulegen.

Diese gibt es in verschiedensten Varianten. So kann man einen reinen Zahntarif wählen, der nur bei Zahnersatz zum tragen kommt. Andere Tarife decken z.B. noch zusätzlich Heilpraktikerleistungen, Zuschuss für Sehhilfen oder Sonderausstattungen wie Chefarztbehandlung und Einbettzimmer im Krankenhaus ab. Hierbei handelt es sich nur um ein paar Beispiele, die man im Rahmen der privaten Zusatzversicherung abschließen kann.

Wichtig für den Zeitpunkt eines Abschlusses der privaten Krankenversicherung sind die Berechnungsgrundlagen der Beitragshöhe, bei denen vor allem Einstiegsalter und Vorerkrankungen eine große Rolle spielen.

Daher macht es Sinn, eine solche Versicherung möglichst frühzeitig abzuschließen, da man dann ein geringeres und damit kostengünstigeres Einstiegsalter hat und meistens noch weniger Vorerkrankungen vorzuweisen hat.

Weniger Vorerkrankungen machen nicht nur einen geringeren Beitrag aus, sondern sorgen auch dafür, dass schon vorhandene Erkrankungen von der Versicherung nicht ausgeschlossen werden. So kann es z.B. sein, dass eine Versicherung bei einem Kunden, der Rückenbeschwerden hatte, alle Behandlungen von den Leistungen ausschließt, die mit dem Rücken zu tun haben könnten.

Fazit ist also, dass man möglichst früh und gesund eine private Krankenversicherung abschließen sollte, um günstig an viel zusätzlichen Versicherungsschutz zu kommen.

Weitere Informationen unter www.krankenversicherungen.net.