Was sind eigentlich Smoothies, wird sich der geneigte Leser fragen? Smoothies sind Fruchtshakes, die mittlerweile in jedem guten Lebensmittelladen zum Angebot gehören. Smoothies sollen den Körper also mit ausreichendem Obst und Gemüse in flüssiger Form versorgen.

Bei dem Kauf einer derartigen Fruchtoase sollte man jedoch einiges Beachten. So sollte der Smoothies auf jeden Fall zu mehr als 50 Prozent aus Fruchtanteilen, also Mark oder Püree bestehen. Zucker und andere Zusatzstoffe sollten zudem nicht enthalten sein, weil sie dem Produkt die Qualität nehmen.

Warum aber ist ein guter Smoothies so gut für eine gesunde Ernährung?
Dazu muss man sich zuerst die Essgewohnheiten in unseren Breiten etwas genauer ansehen. Hier fällt sofort auf, dass zu viele Kalorien und zu wenig Minerale und Ballaststoffe zu sich genommen werden. Das verursacht nicht nur die in Mitteleuropa und Nordamerika sehr verbreitete Fettleibigkeit, sondern verursacht auch ein erhöhtes Risiko an Herzerkrankungen, Kurzatmigkeit und Einschränkungen in der Beweglichkeit. Aber auch alle anderen Gesundheitsaspekte werden durch zu geringe Zufuhr von Ballaststoffen und Mineralien vernachlässigt. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die Lebenserwartung und die geistige Leistungsfähigkeit an diesem Mangel zu leiden haben.

Smoothies sollen diesen Zustand nun jedoch ändern. Doch Achtung, der Saftgehalt muss möglichst gering sein. Je weniger Saft im Smoothie enthalten ist, je mehr Minerale und Ballaststoffe werden dem Körper beim Verzehr zugeführt. Neben den Mineralien und den Ballaststoffen werden dem Körper aber auch noch eine Vielzahl von Vitaminen verabreicht. Die Einnahme von Smoothies allein bewirkt aber nicht, dass man sich gesund ernährt. Man sollte vielmehr seine Essgewohnheiten so umstellen, dass der Fett- und Kaloriengehalt, der dem Körper täglich zugeführt wird, auf ein normales Maß gesenkt wird. Smoothies können bei einer gesunden Ernährung nur unterstützen.