Sonnig, bunt und fröhlich: Florida ist ein Ferienparadies

Was mich im südlichsten Staat der USA zuerst begeistert, ist die enorme Weite, Der endlose Himmel und das mächtige Meer: In Florida scheint alles mindestens drei Nummern größer zu sein als bei uns.
Und dazu diese netten Menschen. Ständig wünschen uns Fremde einen schönen Tag und lächeln uns freundlich an. Ja, Florida trägt seinen Spitznamen „Sunshine State“ (Sonnenschein – Staat) wirklich zu Recht. Die Sonne scheint hier auch in den Herzen der Bewohner.

Unser Urlaub beginnt in Orlando. Diese Stadt ist die Heimat von legendären Vergnügungsparks wie Disney World oder SeaWorld. Besonders vom Besuch des Letzteren träume ich schon seit drei Jahren, denn Wale und Delfine faszinieren mich seit frühester Kindheit. Für ca. 45 Euro Eintritt kann man hier von Eisbären in arktischer Landschaft bis zu Haien in tropischen Aquarien fast alle Klimazonen der Erde erleben. Ständig finden beeindruckende Shows statt. Mann kann sogar einige Delfine streicheln.
Am nächsten Tag fahren wir mit dem Leihwagen nach Miami (ca. 370 km). Glitzernd und gleißend baut sich die gigantische Skyline der Millionen – Metropole vor uns auf.. Gleich nach der Ankunft gehen wir an den berühmten Strand am Ocean Drive. Hier tummeln sich die schönsten Menschen der Stadt, treiben Sport und skaten über die Promenade. Viele sind Model von Beruf. Nach einem Bad im warmen Atlantik setzen wir uns ins schicke „New Café“ und bestaunen die Körperschau.

In Miami kann man auch prima shoppen. Mir gefällt besonders der am Meer gelegene Bayside Marketplace mit über 100 Geschäften. Designermode, zum Beispiel von Ralph Lauren oder Valvin Klein, ist hier viel günstiger als bei uns.
Von Miami aus ist es nur ein 75 – km – Abstecher südwestlich in die Everglades. Der sumpfige Nationalpark ist berühmt für seine Krokodile und bunten Vögeln. Ein Ausflug in das Naturparadies lohnt sich. Eine ganz andere Welt finden wir dann auf den Keys. Wie eine Perlenkette liegen die unzähligen Koralleninselchen hintereinander im türkisfarbenen Meer. Nur verbunden durch den 265 Kilometer langen Overseas Highway. Ganz am Ende liegt das Ferienparadies Key West mit seinen prächtigen Holzhäusern und betörenden Sonnenuntergängen. Und die sind, wie fast alles hier in Florida ´, einfach eine Nummer größer.