Norwegen ist ein faszinierendes Reiseziel für Naturfreunde. Die zerklüfteten Fjordlandschaften und die dichten Wälder beeindrucken mit Unberührtheit und Größe. Sie sind Ursprung etlicher Erzählungen über Riesen, Hexen und Trolle. Wer nach Norwegen reist, begegnet einer anderen Kultur, die noch Spuren aus der Zeit der Wikinger aufweist. Bis heute werden in Norwegen alte Traditionen gepflegt. In den Ortschaften sprechen zum Beispiel die typischen Stabkirchen eine beredte Sprache. Diese beeindruckenden Holzkonstruktionen gibt es nur hier. Auch sie stammen noch aus der Wikingerzeit.

Wintersport in Südnorwegen

Im Süden Norwegens lockt ein Urlaubsparadies der besonderen Art. Hier befindet sich gleich am Rande des Setesdales Gebirgszuges das kleine Örtchen Hovden. Hier leben zwar nur 500 Einwohner, doch viele Feriengäste finden den Weg hierher, weil es unendlich viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung gibt. Ob Angeln, Klettern oder Wandern, dieser Teil Südnorwegens ist ganzjährig ideal als Urlaubsregion. Ebenso glänzend sind die Wintersportbedingungen. Fast 30 Abfahrten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade locken schneebegeisterte Winterurlauber. Eine Fahrt mit dem Schneemobil ist lustig und abwechslungsreich und Langläufer finden 160 km bestens gespurte Loipen.

Wanderparadies Norwegen

Kaum ein anderes Land in Europa verlockt so zum Wandern wie Norwegen. Die bizarren Felsformationen und die tiefen Fjorde, in denen sich fantastische Wasserfälle verbergen, locken Aktivurlauber von überall an. Zahlreiche Ferienunterkünfte liegen mitten in den schönsten Wandergebieten. Die Webseite www.ferienhausnorwegen.net führt eine Reihe attraktiver Wohnungen oder Häuser, ideal als Startpunkt für ereignisreiche Wanderungen. Auch Klettertouren sind möglich. Die nördliche Tundra eignet sich aufgrund der Temperaturen nur im Hochsommer zum Wandern, während der Süden auch im Frühling und Herbst begehbar bleibt. Im Hochsommer werden geführte Gletschertouren angeboten. Für solche Touren sind der Galdhøpiggen, die höchste Erhebung Norwegens, und das Jotunheimengebiet sehr beliebt. Doch auf eigene Faust sollte niemand eine Gletschertour unternehmen. Immer werden Wanderer von der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt begleitet. Es lohnt sich, rechts und links des Weges zu schauen.