In jedem Dorf locken sie im Spätsommer jung und alt an: rustikale Weinfeste. Um ihre private Weinverkostung dekorativ und individuell zu gestalten, bekommen Sie jetzt ein paar Tipps. Für gefüllte Gläser müssen Sie allerdings selbst sorgen.

So wird es gemacht:
Dekorierte Flaschen
1. Lösen Sie zuerst das Weinetikett von grünen oder braunen Weinflaschen, indem Sie das Etikett in Wasser einweichen und danach von der Flasche abziehen.
2. Beschriften Sie die Flasche mit einem Goldstift passend zur jeweiligen Gelegenheit: als individuelles Geschenk, als Platzgedeck oder auch als Menükarte.
3. Verzieren Sie anschließend den Hals der Flasche mit künstlichen Weintrauben, die es in Dekoläden gibt. Kupferdraht und breites Geschenkband geben Halt.

So wird’s gemacht:
Einladungskarten
1. Zu dem Flaschenensemble passt wunderbar eine farblich abgestimmte Einladungskarte aus Tonpapier. Benutzen Sie zunächst ein echtes Weinblatt als Schablone und zeichnen Sie die Umrisse auf Tonpapier mit grüner oder orangefarbener Kreide nach.
2. Malen Sie nun mit den anderen Kreidestiften das Weinblatt ganz aus, schneiden Sie es aus und kleben Sie es auf die bereits fertig gefaltete Einladungskarte. Den Inhalt der Karte können Sie nach Ihren eigenen Vorstellungen beschriften und gestalten