Jeder Mensch hat von Geburt an verschieden Wimpern. Die einen haben sehr schöne lange gebogenen Wimpern und die anderen gerade fast unsichtbare Wimpern oder sogar ganz kurze Wimpern.

Bei den Menschenmit kurzen oder nicht sichtbaren Wimpern ist es nicht schlecht, wenn sie sich künstliche Wimpern zulegen. Allerdings sollte sie schon so ausgewählt werden dass sie auf des jeweilige Gesicht und den Augen passen.

Es gibt also auch bei den künstliche Wimpern verschieden Arten.
Künstliche Wimpern ist ein Drogerie- bzw. ein Kosmetikartikel. Sie werden mit einem Spezialkleber oberhalb der oberen Naturwimpern angeklebt und unterhalb der unteren Wimpern angeklebt. Beim Ankleben auf die oberen Wimpern wird das Auge geschlossen und vorsichtig die künstlichen Wimpern direkt über den normalen Wimpern angebracht. Bei den unteren Wimpern ist es schon ein bisschen schwieriger, hier sollte man schon das Auge so weit wie möglich öffnen, und die künstlichen Wimpern vorsichtig bis zum Wimperansatz führen und dann ankleben. Aber künstliche Wimpern sind nicht nur als “Aushilfswimpern” gedacht, sondern auch zur Verschönerung bzw wer sich nicht immer seine eigenen Wimpern tuschen möchte.