Jeder Raum ist individuell und so sind auch die Ansprüche an das in ihm befindliche Licht unterschiedlich. Dennoch gibt es zwei prinzipielle Sorten von Licht, mit denen man arbeiten kann: Die allgemeine Beleuchtung für den kompletten Raum und die spezielle Beleuchtung für einzelne Teilbereiche.

Worauf sollte man bei der Verteilung von Lichtquellen achten?

Insgesamt sollte es im Raum weder zu hell noch zu dunkel sein, denn zu helles Licht blendet und eine zu dunkle Umgebung strengt die Augen an. Darüber hinaus wird eine an allen Stellen gleiche Beleuchtung als monoton empfunden, extremste Kontraste hingegen als irritierend. Aus diesem Grund ist eine gleichmäßige Verteilung mit einigen Akzenten sehr ansprechend. Diese erzeugt man beispielsweise mit einer ansprechenden Grundhelligkeit und einigen Extra-Beleuchtungen an Bildern oder in Vitrinen.
Zum Erreichen einer angenehmen Wohnqualität eignet sich warmweißes Licht am besten. Dieses findet sich bei allen Leuchtmitteln, teilweise muss man aber auf eine spezielle Ausschilderung achten. Die Wahl des richtigen Leuchtmittels richtet sich nach dem Bedarf: Mit LED-Spots setzt man einzelne Akzente, Energiesparlampen nimmt man vor allem dort, wo das Licht lange brennt und Leuchtstofflampen erfüllen ihren Zweck im Keller wie auch in der Küche und am Arbeitsplatz. Hierbei bieten Leuchten und Zubehör von eas-y eine große Auswahl.

Welches Licht in welchen Räumen?

In jedem Raum sollten eine oder – je nach Raumgröße – mehrere Deckenleuchten vorhanden sein. Erholsam und gleichzeitig effektiv sind besonders im Wohn- oder Schlafzimmer dreh- und dimmbare Tisch-, Stand- oder Wandleuchten. Diese sorgen teilweise für indirektes Licht und erhellen den Raum zusätzlich punktuell. Bei ausgeschalteter Deckenlampe ist die Helligkeit im Raum so einerseits entspannend, andererseits kann ohne weiteres gelesen werden. Im Badezimmer sollte es neben der Deckenlampe eine blendfreie Spiegelbeleuchtung geben, in der Küche hingegen bietet sich eine über dem Essplatz befindliche, höhenverstellbare Lichtquelle an.