Wer sich einen Aktivurlaub wünscht, den man mit allen Sinnen genießen kann, ist an der schönen Nordseeküste genau richtig. Das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, traumhafte Strände und eine unberührt wirkende Natur laden zu Streifzügen durch eine märchenhafte Kulisse ein. Die salzige Seeluft und das gesunde Reizklima sind dabei willkommene Nebeneffekte, um nach einigen Tagen frisch und erholt nach Hause zurückkehren zu können.

Aktiv im Urlaub an der Nordsee – die besten Tipps für die Reise

Die angenehmste Möglichkeit, die Nordseeküste mit all ihren Schönheiten kennenzulernen, ist, sich draußen aktiv zu betätigen. Auf welche Weise man dies tut, bleibt einem natürlich selbst überlassen – die Möglichkeiten sind dabei auf jeden Fall vielfältig: Ganz egal, ob man Nordic Walking betreiben, mit dem Rad fahren oder auch Wandern gehen möchte, für jeden findet sich das Richtige.
Ein toller Tipp für einen Ausflug mit dem Fahrrad ist zum Beispiel der malerische Nordseeküstenradweg, der an idyllischen Deichen, Sanddünen und mondänen Promenaden entlang führt. Unterwegs laden kleine, traditionelle Dörfer zu Rastpausen in gemütlichen Cafés oder Fischrestaurants ein. Wer dann nach einem Tag voller Aktivität eine Unterkunft sucht, findet unter www.nordsee-suche.de sein passendes Feriendomizil.

Wer im Frühjahr und Sommer an der Nordsee unterwegs ist, sollte seine Badesachen einpacken, denn auch ein kurzer Sprung ins kühle Nass sorgt für neue Energie. Auch ein Sonnenbad in einem der gemütlichen Strandkörbe verspricht viel Erholung. Übrigens sind die meisten Strände bestens für Familien mit Kindern geeignet, da sie flach abfallen und sehr feinsandig sind. Da macht das Sandburgen bauen gleich doppelt so viel Spaß! Ein Highlight ist außerdem, auf einer der vielen Seebrücken entlang zu spazieren – besonders bei Sonnenuntergang ist dies sehr romantisch.

Aktivreisen an der Nordsee: Die Inseln Ostfrieslands kennenlernen

Wünscht man sich vor allem einen Urlaub voller Ruhe und Erholung, so sollte man die Ostfriesischen Inseln besuchen. Ein Großteil dieser bis heute sehr ursprünglichen Inseln ist autofrei. Auf Wangerooge oder Langeoog gibt es so zum Beispiel sehr schöne Wanderwege, die durch duftende Laubwälder, vorbei an saftigen Wiesen oder durch blühende Klatschmohnfelder führen. Auch Juist mit seinen herrlichen Sandstränden ist immer einen Besuch wert. Ganz egal, wofür man sich letzten Endes entscheidet: Ein Aktivurlaub an der Nordsee ist Balsam für Körper sowie Geist und ein unvergessliches Erlebnis.