Eine Ernährung ist dann gesunde, wenn der Körper genug verschiedene Nährstoffe zur Verfügung hat. Zu den Nährstoffen gehören vor allem Vitamine, Mineralien aber auch Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Wer sich gesund ernähren möchte, muss dies mit Bedacht tun. Es ist zudem Empfehlenswert sich einen Ernährungsplan anzulegen. Hier einige Tipps für eine vollwertige, ausgewogene und gesunde Ernährung.

Viel Obst und Gemüse essen
Obst und Gemüse ist sehr gesund und versorgt den Körper mit vielen Spurenelementen, Mineralstoffe und Vitamine. Auch sind viele Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten Diese haben nachweisbar einen positiven Einfluss auf die auf die Gesundheit. Es empfiehlt sich zu jeder Mahlzeit ein wenig Obst und Gemüse zu essen.

Viel trinken
Der Körper benötigt ausreichend Wasser um richtig arbeiten zu können. Es sollte vor allem Wasser, und ungesüßte Getränke getrunken werden. Softdrinks, Kaffee und Alkohol sollte dagegen vermieden werden. Der Körper benötigt zwischen 2 bis 3 Liter täglich. Bei Krankheit oder unter Höchstleistung erhöht sich der Bedarf auf 4-5 Liter.

Keine Süßigkeiten
Oder zumindest den Konsum von Süßem auf ein vernünftiges Maß beschränken. Süßigkeiten geben dem Körper fast gar keine Nährstoffe. In Süßigkeiten ist lediglich viel Zucker enthalten, dieser macht nicht nur dick sondern blockiert die Aufnahme von Nährstoffen. Wer zu viel süßes Konsumiert kann zudem an Diabetes erkranken.

Fertiggerichte und Fast Food reduzieren
Fast Food und Fertiggerichte enthalten meist viel Fett, Zucker und Salz. Dafür fast keine Nährstoffe. Diese Art der Ernährung ist sehr einseitig, sättigt nur kurz und ist zudem ungesund. Diese Art der einseitigen Ernährung macht langfristig krank.

Vielfältig essen
Sehr wichtig ist es vielfältig zu essen. Das bedeutet nicht täglich dasselbe Brot und Fleisch sondern verschiedene Obst, Gemüse, Fleisch und Brotsorten ausprobieren. Bei einer gesunden Ernährung geht es vor allem darum, dem Körper so viele Nährstoff wie möglich zur Verfügung zu stellen. Je frischer die Lebensmittel sind, desto hochwertiger und Vitaminreicher sind sie. Das Fleisch oder Gemüse vom Bauern um die Ecke ist viel gesünder als abgepacktes.

Fett reduzieren
Fett ist lebensnotwendig, allerdings sollte es in Maßen konsumiert werden. Fett lässt sich z.B. beim Braten von Fleisch einsparen, indem einfach eine Teflon Pfanne verwendet wird. Wird Fett eingesetzt sollte hochwertiges Pflanzenfett mit ungesättigten Fettsäuren eingesetzt werden.

Eine gesunde Ernährung mit Sport kombinieren
Eine gesunde Ernährung ist der eine Teil, der andere ist sich ausreichend zu bewegen. Experten empfehlen sich Täglich mindestens eine Stunde zu bewegen. Besser ist es wenn man regelmäßig joggen oder Radfahren geht.