Handtaschen sind die besten Freundinnen von so mancher Frau. Da schmückt schon manchmal jeden Tag eine andere Tasche das Handgelenk des schönen Geschlechts. Die Handtasche ist sozusagen der wichtigste Begleiter der Frau, denn sie enthält Handy, Geld und andere Kleinigkeiten, die nicht fehlen dürfen. Was ist aber mit den Herren der Schöpfung? Männertaschen sind etwas in Verruf und keineswegs, anders als bei Frauen, als Mode-Accessoire anerkannt. Trotzdem brauchen Männer Taschen, um die wichtigsten Dinge zu transportieren. Egal ob im Business-Leben oder im Alltag – Handys, Unterlagen und Geld wollen standesgemäß transportiert werden.

Mit etwas Schönem am Arm

Im Berufsleben werden Handtaschen nun wieder salonfähig. Stilvolle Taschen aus hochwertigem Leder sind auch am männlichen Arm ein absoluter Hingucker, der zudem auch praktisch ist. Ledertaschen bieten eine gute Möglichkeit, auch Akten sicher zu transportieren. Vor allem Taschen, die etwas an vergangene Jahrzehnte erinnern, sind dieses Jahr wieder im Trend. Leder, das über leichte Gebrauchsspuren verfügt und eine Tasche, die sich mit einer großen Schnalle schließen lässt, sind Dinge, die in der Taschenmode immer verstärkter auftreten. Was die Taschenart betrifft, haben sich zwei Strömungen entwickelt: Zum einen gibt es Taschen mit kurzem Träger, zum anderen Umhängetaschen, die sich auch bequem auf Business-Reisen mitnehmen lassen.

Immer modisch und stilvoll kombinieren

Die Taschen aus hochwertigem Leder, die meistens braun, schwarz oder bordeauxrot gestaltet sind, sehen zu vielen Klamotten edel und hochwertig aus. Egal, ob im Casual- oder im Business-Look – die Taschen sehen toll aus und verpassen dem Träger eine stilvolle und selbstbewusste Ausstrahlung. Das kann auch auf das schöne Geschlecht sehr anziehend wirken.