Die meisten Internetzugänge werden heute als Flatrate preisgünstig angeboten. Neben den neuen mobilen Zugängen unterbieten sich die meisten Kabel- und DSL-Betreiber mit ihren Internet- und Festnetzverträgen. Vielfach sind hierbei schon Zugänge für unter 25 Euro monatlich erhältlich.

Eine günstige DSL-Flatrate für unter 25 Euro monatlich

Dennoch sollten die einzelnen Leistungen der Anbieter genau unter die Lupe genommen werden, da hier erhebliche Unterschiede zu beobachten sind. Wer sich für einen Provider entschieden hat, sollte zunächst prüfen, ob an seinem Wohnort auch die gewünschte Leitungsbreite, sprich, Geschwindigkeit zur Verfügung gestellt werden kann. Insbesondere in ländlichen Gebieten kann noch nicht einmal die heute übliche Minimalgeschwindigkeit von 6.000 kBit/s erreicht werden. Noch schwieriger wird es, wenn man einen Kabelnetzbetreiber wünscht und der eigene Wohnort noch nicht im Ausbaugebiet liegt. Gegebenenfalls fallen hierbei unter Umständen noch weitere Installationskosten an. Tendenziell kann gesagt werden, dass in Großstädten und in dichtbesiedelten Ballungszentren der Netzausbau ausreichend vorhanden ist. Hier können ohne Probleme Surfgeschwindigkeiten ab 16.000 kBit/s aufwärts erreicht werden. So sind unter anderem auch Flatrates mit einer Geschwindigkeit von 50.000 kBit/s erhältlich, die letztlich noch unter 30 Euro monatlich erhältlich sind.

Der Service darf nicht vergessen werden

Bei einem Internet Flatrate Vergleich spielt auch der vom Provider angebotene Service eine nicht unerhebliche Rolle. In den meisten Fällen müssen Servicetechniker zunächst beim heimischen Anschluss einen Leistungstest durchführen und den Anschluss für die gewünschte DSL-Verbindung freischalten. Ein zuverlässiger Anbieter wird für diese Arbeiten keinen Betrag in Rechnung stellen. Andererseits sollte auch für die täglichen Belange und bei Problemen jederzeit ein Mitarbeiter zur Seite stehen. Bei einigen Providern erfolgt die Kommunikation lediglich per Email oder durch ein automatisches System, ohne dass der Kunde je einen Servicemitarbeiter persönlich sprechen kann. Hilfreich sind in solchen Fällen einschlägige Internetportale, in denen die jeweiligen Erfahrungen diskutiert werden. Ein Vergleich der Anbieter vor Vertragsabschluss lohnt sich.