Privaten Anlegern ist es seit 2008 möglich, ihr Kapital in binäre Optionen zu investieren. Die Option läuft für eine bestimmte Zeit. Der Investor spekuliert innerhalb dieses Zeitraumes auf den Kursverlauf bestimmter Aktien, Rohstoffe, Währungen oder Börsenindizes. Es wird auf negative oder positive Verläufe gesetzt. Im Klartext bedeutet dies, dass der Anleger lediglich auf den Trend der Kursentwicklung setzt. Die Investoren erstehen also keinen Wert, sondern spekulieren lediglich auf eine falsche oder richtige Tendenz. Deshalb wurde der Vergleich zum binären Code gezogen – der mit 0 und 1 arbeitet.

Der Reiz binärer Optionen

Was an binären Optionen (auch digitalen Optionen) reizt, ist die Gewinn- oder Verlustmöglichkeit, die vorab festgeschrieben wird und die ansehnlichen Rendite. Wenn der Trader den Trend korrekt eingeschätzt hat, so sind fixe Auszahlungen bis zu 175 % des investierten Kapitals möglich. Hat er falsch spekuliert, verbleiben ihm normalerweise noch 10 % des eingesetzten Geldes. Der Vorteil dieser Praktik liegt darin, dass schon kleine Bewegungen des Marktes für Anleger lohnenswert sind. Die Gewinne werden in der Regel sehr kurzfristig erzielt. Binäre Optionen haben meistens nur eine Laufzeit von wenigen Stunden oder Tagen.

Die Online-Plattform für Trader

Damit mit binären Optionen gearbeitet werden kann, ist die Einrichtung eines Tradingkontos erforderlich. Im Internet finden sich spezielle Plattformen, die solche Software zur Verfügung stellen. Die Eröffnung eines solchen Kontos ist sehr einfach und geht recht flott. Tipps zur Brokerwahl finden Sie zum Beispiel auf Binaere-Optionen.de. Üblicherweise wird der eingesetzte Betrag via Kreditkarte oder Banküberweisung übertragen. Trader binden sich durch die Eröffnung nicht dauerhaft vertraglich. Es fallen grundsätzlich auch keine Gebühren für getätigte Handelstransaktionen an.

Für einen einfachen Einstieg

Anfänger kommen mit binären Optionen sehr gut zurecht, da nach dem Cash-oder-Nichts-Prinzip gearbeitet wird. Die zu erwartenden Risiken sind kalkulierbar und die Aussicht schnelle Rendite zu erzielen, ist reizvoll. Einsätze von relativ geringem Startkapital können bereits rentabel sein. Empfehlenswert ist es, vor Beginn des Handelns Informationen zu sammeln und sich mit Rahmen- und Marktbedingungen vertraut zu machen. So steigt die Wahrscheinlichkeit, einen guten Zeitpunkt für Transaktionen zu treffen.