Kleine Röllchen, unförmige Taille und kleines Bäuchlein. Fast jeder kennt diese Problemzonen einer Frau. Man möchte ein schönes enganliegendes Kleid tragen, aber man fühlt sich nicht wohl, da sich überall etwas abzeichnet. Eine schnelle Diät ist nicht mehr die Lösung. Dafür hält jetzt die Shapewear her. Aber wer sich jetzt hautfarbene Omaschlüpfer vorstellt, der liegt völlig daneben. Shapewear kann sexy sein und muss nicht immer nach Figurformer aussehen. Heutzutage gibt es verführerische Shapewear mit Spitze und Satin, welche nicht nur bequem zu tragen ist, sondern auch unglaublich gut aussieht. Und wenn man denkt, dass so was nur kurvige Damen tragen, liegt man ein weiteres Mal falsch. Denn schon Frauen mit Größe 36 versuchen durch die Shapewear, Unebenheiten des Körpers zu kaschieren.Teilweise kann man sogar bis zu einer Konfektionsgröße wegmogeln.

Die Möglichkeiten zu kaschieren sind nahezu unbegrenzt

Unter engen Kleidern ist der Shaper, durch den hohen Elasthananteil, so gut wie unsichtbar. Man kann wählen zwischen Bodys, Pantys oder Taillenformern. Es gibt sie in allen erdenklichen Formen und Farben. Beispielsweise gibt es Bodys mit integriertem Büstenhalter oder welche, die unter der Brust enden. Durch die hochwertigen Materialien sind sie angenehm zu tragen und trotzdem noch atmungsaktiv.

Die Passform ist entscheidend

Shapewear sollte man immer vor dem endgültigen Kauf anprobieren. Nicht jedes Stück passt zu jedem Typen. Bei der Größe sollte man nach seiner üblichen Kleidergröße greifen. Sobald etwas einschneidet oder sich der Bund aufrollt, sollte man zu einer anderen Größe tendieren. Außerdem sollte drauf geachtet werden, dass die Shapewear eng sitzt, aber dennoch bequem zu tragen ist. Das Preissegment ist sehr unterschiedlich. Nicht alles, was teuer ist, taugt auch wirklich etwas. Daher sollte man immer mehrere Stücke vergleichen und den für sich angenehmsten kaufen. Die Unterwäsche hier finden kann jeder ganz unkompliziert.
Um eine wirklich makellose Silhouette zu bekommen, sollte man außerdem darauf achten, dass die Shapewear über keine unschönen Nähte verfügt. Durch das neue Lasercutvefahren lassen sich diese verhindern. Auch ist gleich der Tragekomfort viel angenehmer. Wer mehr auf Erotik setzt, kann die figurformende Wäsche mit Spitzeneinsatz wählen. Allerdings sollte man auf aufwendige Applikationen verzichten, da diese schnell wieder durch die Kleidung hindurchscheinen können.