Wann ist eine zusätzliche Insassenunfallversicherung notwendig und lohnt sich auch und kann man sich vielleicht noch mehr absichern?

Prinzipiell ist eine solche Versicherung gar nicht notwendig, da sie nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, doch wenn man sehr häufig viele Menschen in seinem Auto transportiert ist es doch sehr ratsam auf eine Insassenunfallversicherung zurückzugreifen und das Geld lieber an einer anderen Stelle zu sparen, denn im Falle eines Personenschadens wären die Kosten nicht unwesentlich höher. Man sollte sich gut überlegen, wie wahrscheinlich es ist, das ein solcher Schaden auftritt und ob man sich das Geld sparen sollte, oder ob es mehr Sinn macht, es auszugeben und auf Nummer sicher zu gehen. Gerade wenn man bedenkt, wie oft es zu Unfällen kommt an denen man selbst nicht einmal Schuld war sollte man diese Möglichkeit nicht sofort ausschließen, zumal die meisten Haftpflichtversicherungen keine Personenschäden abdecken und man auch im Falle das man nicht selbst schuld ist als Fahrer dann für das zu haften hat, was den Beifahrern passiert, was sich von Schmerzensgeldern bis hin zu hohen Schadensersatzforderungen bewegen kann und je nach dem eine wirklich teure Angelegenheit wird, die ein keinem Verhältnis zu dem steht, was eine Zusatzversicherung in der Regel kostet und was sie alles abdeckt. Es besteht immer auch die Möglichkeit keine separate Versicherung abzuschließen sondern eine Option im Versicherungsvertrag des Autos anzuwählen, wobei man hier die Konditionen einfach miteinander vergleichen sollte um herauszufinden was sich eher eignet. Vergleichen ist an dieser Stelle wirklich das A und O, wenn man günstig wegkommen und trotzdem geschützt sein will.

Jetzt kostenlos vergleichen: Kostenloser Unfallversicherungsvergleich »