Wie hoch sind in etwa die Prämien bei einer privaten Rente und wann kann man sie kündigen?

Wenn man eine private Rentenversicherung abschließt muss man natürlich genau wie bei jeder anderen Versicherung auch regelmäßige Prämien bezahlen um später die Leistungen zu erhalten. Die Höhe der Beiträge in die private Rentenversicherung errechnet sich in der Regel daran, wie viel jemand Brutto verdient. Ein Mindestbeitrag von ungefähr 5 Euro muss aber von jedem bezahlt werden, auch von Hausfrauen, die kein Einkommen haben. Ansonsten unterscheiden sich die Beiträge in die private Rentenversicherung bei den verschiedenen Anbietern aber nur wirklich minimal. Gekündigt werden kann eine private Rentenversicherung natürlich auch schon, wenn sie eigentlich noch nicht fertig gelaufen ist, doch dies sollte man sich sehr gut überlegen, da man so natürlich am Ende auch Verluste einstecken muss. Bei einigen Versicherungen bekommt man in diesem Fall gar keine Leistungen, hat die Prämien also auch ganz umsonst bezahlt, bei anderen wiederum bekommt man nur anteilige Zahlungen, die sich natürlich ganz erheblich von dem unterscheiden, was man bekommt wenn der Vertrag bis zum Ende laufen kann. Eine vorzeitige Kündigung ist normalerweise wirklich nicht zu empfehlen und man sollte sich schon bei Abschluss des Vertrages darüber im Klaren sein, was das für Folgen haben könnteAuf jeden Fall ist eine private Vorsorge für das Alter eine der besten Entscheidungen, die man hinsichtlich der eigenen Existenz treffen kann, denn viele andere Möglichkeiten gibt es eigentlich nicht und die private Rente ist auf jeden Fall eine sehr lukrative Alternative.